Home | Nachrichten | Ausland | Mohammedaner Protest in Texas

Mohammedaner Protest in Texas

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Mohammedanische Männer haben in einem Flughafen in Texas den Betrieb durch ein erzwungenes Gebet gestoppt.

Aus Protest gegen die von Präsident Trump beschlossene Grenzsicherung der Vereinigten Staaten, haben Moslem-Männer im Flughafen von Fort Worth, der fünftgrössten Stadt in Texas, den Betrieb mit einem Gebet lahmgelegt. In muslimischen Ländern wie Frankreich, muss sogar das ganze alltägliche Leben gestoppt werden, damit die Mohammedaner fünfmal am Tag beten können.

Während in unseren törichten westlichen Nationen lieber alle über sich selbst herfallen, um Mohammedaner bei guter Laune zu halten, wird man in ihren Herkunftsländern für jedes öffentliche Praktizieren des Christentums ins Gefängnis geworfen und sogar in vielen muslimischen Nationen dafür hingerichtet.

Videoclip

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Auf welcher Seite?
Die Lage in Europa spitzt sich zu. Auf wessen Seite würden Sie kämpfen, wenn die Kriegstreiber ihr Ziel erreichen?