Home | Nachrichten | Ausland | Schweden: Jugendbande mit AK-47 ausgerüstet

Schweden: Jugendbande mit AK-47 ausgerüstet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bei einer Massenschlägerei in Schweden hat die Polizei ein AK47 Sturmgewehr beschlagnahmt.

Ein Kampf einer 15-köpfigen Jugendbande in Fittja, südlich von Stockholm, musste von der Polizei aufgelöst wurde. Die Polizisten fanden ein AK47 Sturmgewehr auf einer Fussgängerbrücke in der Nähe der Schlägerei, berichtet aftonbladet.se.

Laut lokalen Medien stoppte die Polizei sogar Züge, die durch die Station fahren, während sie das Gebiet absuchte. Die Polizei hat nun eine Untersuchung eingeleitet.

Schweden droht aufgrund der Gewalt von zumeist Jugendbanden mit muslimischen Migrationshintergrund der Untergang als Nation. Die Zahl der Vergewaltigungen ist im nordischen Land explodiert. Die rot-grüne Regierung ist quasi handlungsfähig und hat die Kontolle über die Sicherheit in dem skandinavischen Land verloren.

 

Foto: spaxspore (Kirk Smith)/CC-BY-SA 3.0

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017 - das Ergebnis
Erneut haben Deutschlands Neonazis die etablierten rechten Parteien gewählt. Wie beurteilen Sie das Ergebnis ?