Home | Nachrichten | Ausland | UN: Schwere Vorwürfe gegen Erdogan

UN: Schwere Vorwürfe gegen Erdogan

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Wird Erdogan bald in Handschellen gefesselt als Gefangener vor das UN-Tribunal in Den Haag gebracht und zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt ? Die UN beschuldigt jetzt die Türkei in einem Bericht, Hunderte Kurden ermordet und grausame Verbrechen begangen zu haben.

Die türkischen Militär- und Polizeikräfte haben Hunderte Frauen, Kinder und alte Menschen bei Operationen gegen kurdische Rebellen in der südöstlichen Türkei getötet, so die Vereinten Nationen am Freitag in einem Bericht. In ihm wurden Tötungen, Folter, Vergewaltigungen und die weit verbreitete Zerstörung von Eigentum zusammen mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen aufgeführt.

Der Bericht des Amtes des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte beschreibt, wie die Operationen der türkischen Infanterie, Artillerie, Panzer und mit Flugzeugen bis zu einer halben Million Menschen aus ihren Häusern vertrieben haben über einen Zeitraum von 17 Monaten ab Juli 2015 bis Ende 2016, berichtet die New York Times.

Obwohl der Bericht auf das Verhalten der Sicherheitskräfte in der südöstlichen Türkei fokussiert ist, unterstreicht das 25-seitige Dokument das Erschrecken der Vereinten Nationen über die vom Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, angeordneten Massnahmen, seit einem gescheiterten Putschversuch im vergangenen Juli.

 

Foto: © palinchak

 

Türken sollen die Niederlande verlassen

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?