Home | Nachrichten | Ausland | Mehrheit der Kanadier gegen illegale Einwanderer

Mehrheit der Kanadier gegen illegale Einwanderer

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Kanadier wollen illegale Einwanderer ausschaffen und wenden sich damit gegen die Politik des linken Premierministers Trudeau.

Kanadier sind schockiert über die Bevorzugung der illegalen Einwanderer im Allgemeinen, sowie die jüngsten illegalen Grenzüberschreiter, die von den VSA nach Kanada fliehen, so eine neue Reuters/Ipsos-Umfrage.

So schreibt Reuters: Die Kanadier scheinen genauso besorgt zu sein über die illegale Einwanderung wie ihre amerikanischen Nachbarn, laut der Umfrage, die zwischen dem 8. und 9. März stattfand. Etwa 48 Prozent der Kanadier sagten, sie würden die Ausschaffung der Menschen, die in Kanada illegal leben, unterstützen.

Auf die Frage nach den jüngsten Grenzübertretungen aus den Vereinigten Staaten, will die gleiche Zahl, 48 Prozent, dass Kanada diese Migranten zurück an die Vereingten Staaten schicken solle. Nur 36 Prozent sagten, Kanada müsse diese Migranten akzeptieren und ihnen den Flüchtlingsstatus geben.

Das ist ein satter 12-Prozent-Unterschied.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?