Home | Nachrichten | Ausland | NSA kann auch Vote électronique manipulieren

NSA kann auch Vote électronique manipulieren

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die amerikanische National Security Agency (NSA) kann jede Wahl und jegliche elektronische Stimmabgabe, beispielsweise Vote électronique, nach eigenem Gusto oder im Sinne ihrer "Auftraggeber" manipulieren.

In einer Erklärung vor dem Geheimdienstausschuss des amerikanischen Senats, hat der Chef der NSA sich positioniert, eine grössere Rolle bei der Durchführung der Überwachung von Wahlen zu übernehmen, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in anderen Ländern, darunter Frankreich, Grossbritannien und Deutschland.

So liess ADM Michael S. Rogers durchblicken, dass die  NSA-Niederlassung "Tailored Access Operations" eine Untergruppe hat, die sich auf ausländische Wahlmanipulation spezialisiert hat, nicht nur aus einer defensiven Position heraus, sondern als eine offensive Taktik bei der Durchführung von geheimen Operationen für Regimewechsel in Verbindung mit Wahlen.

Mit deser Erkenntnis erübrigt sich auch die Teilnahme an Wahlen oder Abstimmungen generell, weil man den Ergebnissen einfach nicht mehr vertrauen kann. Befreundete Regierungen können so praktisch ihr Wunschergebnis bestellen und sich so mit ein paar einfachen Eingriffen der NSA an der Macht halten, auch wenn das tatsächliche Wahlergebnis ein ganz anderes ist.

Mehr Nachrichten von uns in der Schweizer Morgenpost

Foto: © garagestock

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017 - das Ergebnis
Erneut haben Deutschlands Neonazis die etablierten rechten Parteien gewählt. Wie beurteilen Sie das Ergebnis ?