Home | Nachrichten | Ausland | Schweden schaffen ältesten Flüchtling der Welt aus

Schweden schaffen ältesten Flüchtling der Welt aus

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Schweden sind jetzt völlig verrückt geworden. Vergewaltiger dürfen bleiben und der älteste Flüchtling der Welt, musste das Land wieder verlassen.

Bibikhal Usbek, geboren 1910, ist wohl der älteste Flüchtling der Welt. Im Herbst 2015 erhielt sie in den internationalen Medien viel Aufmerksamkeit, als sie in Europa unter dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise ankam. Jetzt wurde die 106-Jährige zurück in ihr Heimatland ausgeschafft.

Bibikal, die von ihrem Sohn und einem Enkel auf den Schultern nach Schweden getragen wurde, ist jetzt mit der Ablehnung des Asylantrags der gesamten Familie konfrontiert. Die usbekische Frau, die im Herbst 107 Jahre alt wird, muss zurück in ihr Heimatland Afghanistan. Ihre Heimatregion im Norden Afghanistans gilt als sicher genug, um wieder zurückzukehren.

In Schweden scheinen offenbar Sozialdemokraten und Grüne jede Kontrolle über ihr Handeln verloren zu haben, nachdem erst von wenigen Tagen ein brutaler Vergewaltiger aus Afghanistan nicht ausgeschafft wurde, weil er sich "schlecht fühlt".

In Schweden hat die Ausschaffung der alten Frau einige Proteste ausgelöst, berichtet der schwedische TV-Sender SVT.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?