Home | Nachrichten | Ausland | Uber verliert Betriebslizenz in London

Uber verliert Betriebslizenz in London

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Uber wird seine Betriebsgenehmigung in London verlieren, laut der Dachorganisation Transport for London (TfL), die seit 2001 das Verkehrssystem in London koordiniert.

"TfL ist zu dem Schluss gelangt, dass Uber London Limited nicht geeignet ist, eine private Mieterbetreiberlizenz zu erhalten", heisst es in einer Erklärung. "Ubers Verhalten zeigt einen Mangel an unternehmerischer Verantwortung in Bezug auf eine Reihe von Fragen, die die potenzielle öffentliche Sicherheit und andere Sicherheitsfragen betreffen", so "Transport for London".

Laut der BBC will Uber sofort gegen die Entscheidung gerichtlich vorgehen. Das Unternehmen erklärte, dass die Entscheidung zeigen würde, dass London für innovative Unternehmen verschlossen ist.

Uber darf weiter Dienste anbieten, bis alle Appelle erschöpft sind, so die Dachorganisation.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?