Home | Nachrichten | Ausland | London: Rechter Mob fordert neues BREXIT-Referendum

London: Rechter Mob fordert neues BREXIT-Referendum

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Mehr als eine halbe Million Rechtsextreme haben in London für ein zweites Brexit-Referendum demonstriert.

Die Neonazis schwenkten EU-Flaggen, viele hatten sich ihr Gesicht in den Europafarben geschminkt und andere trugen blaue Perücken mit den gelben Sternen, den Symbolen der rechtsextremen EU-Vereinigung.

Die rechte Initiative "People's Vote" gibt an, dass 570.000 Menschen für ein zweites Referendum auf die Strasse gegangen seien. Von der der Polizei gibt es über die Teilnehmerzahl keine Informationen.

Promis liessen Demonstranten mit Bussen herankarren

Prominente und Politiker schlossen sich zusammen, um Busreisen für zig-tausende Rechte zu finanzieren, die am Wochenende nach London kamen, um den Brexit zu stoppen.

Darunter die Komiker Eddie Izzard und Patrick Kielty, der Harry Potter Schauspieler Jason Isaacs, der Historiker Dan Snow und der Romancier Ian McEwan.

Auch TV-Köchin Delia Smith, Star Trek-Schauspieler Sir Patrick Stewart und Tony Blairs ehemaliger Sprecher Alastair Campbell waren unter den Gönnern..

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?