Home | Nachrichten | Ausland | Schweden: Nicht genug Strom für Elektroautos

Schweden: Nicht genug Strom für Elektroautos

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Schwedens Elektroauto-Boom ist durch eine Stromkrise gefährdet.

Schwedens ehrgeiziger Plan, die Emissionen des Verkehrs drastisch zu senken, indem Millionen von Elektroautos auf die Strasse gebracht werden, könnte durch einen Mangel an Stromkapazität für neue Ladestationen in Grossstädten zunichtegemacht werden.

Das Problem ist, dass in Stockholm und anderen Städten es eine enorme Nachfrage nach Strom gibt, mehr als zur Verfügung steht. Die Ladestationen für Elektroautos müssen mit anderen Projekten vom Wohnen bis zur U-Bahn konkurrieren, um angeschlossen zu werden.

Damit der Anstieg der Elektrofahrzeuge trotz fehlender Stromkapazität beherrschbar ist, sollen die Eigentümer Anreize erhalten, den Strom an ihren Fahrzeugen während der Spitzenzeiten am Morgen und Nachmittag nicht aufzuladen und sogar zurück ins Netz zu schicken.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?