Home | Nachrichten | Ausland | Anschläge auf Schiffe: Amerikaner, Iran oder Israel?

Anschläge auf Schiffe: Amerikaner, Iran oder Israel?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der Iran deutet an, dass die Vereinigten Staten hinter den Angriffen auf Tankerschiffe stehen könnten.

Der iranische Parlamentspräsident deutete am Sonntag an, dass Washington hinter den «verdächtigen» Tankerangriffen im Golf von Oman stecken könnte, um Druck auf Teheran auszuüben, berichtete die offizielle Nachrichtenagentur IRNA. «Die verdächtigen Aktionen gegen die Tanker, scheinen die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran zu ergänzen, da die VSA keine Ergebnisse damit erzielt haben», sagte Ali Larijani den Abgeordneten.

Er unterstützte seine Behauptung, indem er sagte, dass es einen Präzedenzfall während des Zweiten Weltkriegs gegeben habe, als die Amerikaner ihre eigenen Schiffe in der Nähe Japans ins Visier nahmen, um eine Rechtfertigung für Feindseligkeit zu schaffen.

Israel ebenfalls unter Verdacht

Hamid Reza Asefi, der als Botschafter des Iran in Frankreich und Sprecher des Aussenministeriums fungierte, behauptete, das Motiv für den Angriff sei "klar". "Ich denke, die Leitung solcher Vorfälle in der Region wird vom zionistischen Regime übernommen", sagte Asefi gegenüber Iran Online in einem von der Teheran Times zitierten Interview.

Israel profitiert am meisten von Anschuldigungen gegen den Iran, so die Theorie von Asefi, und deshalb "ist logischerweise das zionistische Regime der Agent dieses Vorfalls".

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?