Home | Nachrichten | Ausland | Trump erleichtert Produktion von Beatmungsgeräten

Trump erleichtert Produktion von Beatmungsgeräten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat im Rahmen des Gesetzes über die Produktion von Verteidigungsgütern (Defense Production Act) angeordnet, umfassender sicherzustellen, dass einheimische Hersteller Beatmungsgeräte herstellen können, die zur Rettung amerikanischer Leben benötigt werden.

Die Anordnung an den Gesundheits- und Sozialminister und den Minister für Heimatschutz wird inländischen Herstellern wie General Electric, Hill-Rom, Medtronic, ResMed, Royal Philips und Vyaire Medical helfen, die Lieferungen zu sichern, die sie für den Bau von Beatmungsgeräten benötigen, die zur Bekämpfung des Virus benötigt werden. 

Trump ist diesen und anderen einheimischen Herstellern dankbar, dass sie ihre Produktion von Beatmungsgeräten in dieser schwierigen Zeit hochgefahren haben. Der Auftrag wird Leben retten, indem er Hindernisse in der Lieferkette beseitigt, die die schnelle Produktion von Beatmungsgeräten bedrohen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?