Home | Nachrichten | Ausland | Telemedizinische Dienste für Millionen Amerikaner

Telemedizinische Dienste für Millionen Amerikaner

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der amerikanische Präsident Donald Trump unterzeichnete vorgestern Abend eine Executive Order, mit der der Zugang zu telemedizinischen Diensten für Millionen von Amerikanern - vor allem für diejenigen, die in ländlichen Gemeinden leben - erweitert wird.

"Die Trump-Regierung hat die Bürokratie abgebaut, indem sie Telegesundheitsdienste für Senioren und andere Amerikaner zugelassen hat", sagte Pressesprecherin Kayleigh McEnany bei der gestrigen Informationsveranstaltung. "Fünfunddreissig Prozent der Medicare-Begünstigten haben von der Reform des Präsidenten profitiert.

In der Durchführungsverordnung werden auch mehr Investitionen in die Kommunikationsinfrastruktur des ländlichen Amerikas gefordert, um die Telemedizin besser zu unterstützen. Als Folge davon hätten mehr Amerikaner Zugang zu einer erschwinglichen, personalisierten Versorgung, bei der der Patient die Kontrolle hat und nicht die Bundesregierung. "Die Demokraten versuchen, den Amerikanern ihre Gesundheitsfreiheit zu verweigern, aber Präsident Trump arbeitet hart daran, Ihre Gesundheitsversorgung zu retten", sagte McEnany.
 
Diese Erweiterungen der Telemedizin bauen auf der Arbeit auf, die die Trump-Administration während der Pandemie geleistet hat, um die Zahl der erlaubten Telemedizindienste mehr als zu verdoppeln. "Wir haben mit den Leitern der grossen Krankenkassen zusammengearbeitet, um die Deckung für die telemedizinischen Besuche im Zusammenhang mit dem Coronavirus sicherzustellen. Wir haben die Bürokratie abgebaut, damit viele Dienste per Telefon statt per Video durchgeführt werden können, was viel einfacher ist und insbesondere für viele Senioren eine viel einfachere Option darstellt", sagte Präsident Trump.
 
"Wir haben fast 165 Millionen Dollar durch das CARES-Gesetz bereitgestellt, um fast 1.800 kleine Krankenhäuser auf dem Land zu unterstützen, die eine unglaubliche Arbeit geleistet haben, sowie 11,5 Millionen Dollar für die Ausweitung der technischen Hilfe für ländliche und unterversorgte Gebiete", so Trump.

 

Bild: ©  denisfilm/123rf.com

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?