Home | Nachrichten | Ausland | Amerikanische Einkommen auf Rekordhoch und Armut auf Rekordtief im Jahr 2019

Amerikanische Einkommen auf Rekordhoch und Armut auf Rekordtief im Jahr 2019

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Amerikanische Haushalte erlebten im vergangenen Jahr unter Präsident Trump die besten wirtschaftlichen Gewinne seit einem halben Jahrhundert, so ein Bericht des Census Büro aus dieser Woche.

Das mediane Haushaltseinkommen stieg 2019 um erstaunliche 4.400 Dollar, was zu einem neuen Rekord von 68.700 Dollar führte. Dieser Anstieg um 6,8 Prozent innerhalb eines Jahres ist der grösste Zuwachs beim Wachstum des Medianeinkommens, der jemals erreicht wurde.
 
Auch die Armutsquote sank auf ein Allzeittief von 10,5 Prozent. Allein zwischen 2018 und 2019 wurden über 4 Millionen Amerikaner aus der Armut befreit, und die Kinderarmutsrate fiel 2019 auf ein fast 50-Jahrestief.
 
Minderheitengruppen wie Afroamerikaner, Hispanoamerikaner und asiatische Amerikaner verzeichneten die grössten Einkommenszuwächse, während die Armutsraten 2019 für jede Rasse und ethnische Gruppe auf ein Rekordtief sanken. Schwarze Amerikaner zum Beispiel verzeichneten einen Anstieg des Medianeinkommens um 7,9 Prozent und eine Armutsrate, die zum ersten Mal in der Geschichte unter 20 Prozent fiel.
 
Die COVID-19-Pandemie unterbrach diesen historischen Fortschritt im Jahr 2020. Dennoch erlebt Amerika heute die schnellste Erholung von jeder Wirtschaftskrise in der Geschichte. Dank der starken Fundamentaldaten der Trump Economy hat der monatliche Stellenbericht vier Monate in Folge die Erwartungen der Wirtschaftswissenschaftler erfüllt oder übertroffen.

 

 Foto: © PopularImages

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?