Home | Nachrichten | Ausland | Bundespräsidentin Doris Leuthard am traditionellen Vierertreffen in Lübeck

Bundespräsidentin Doris Leuthard am traditionellen Vierertreffen in Lübeck

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Bundespräsidentin Doris Leuthard hat sich am 1. November 2010 in Lübeck mit den Staatsoberhäuptern Deutschlands, Österreichs und des Fürstentums Liechtenstein getroffen. Im Zentrum der Gespräche standen politische und wirtschaftliche Entwicklungen sowie Fragen der Integration und Zuwanderung.

Auf Einladung von Bundespräsident Christian Wulff sind Bundespräsidentin Doris Leuthard, der österreichische Bundespräsident Heinz Fischer und Seine Durchlaucht Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein am 1. November 2010 nach Lübeck gereist, um am traditionellen Vierertreffen der deutschsprachigen Staatsoberhäupter teilzunehmen.  

Bei den Gesprächen standen die gegenwärtigen innenpolitischen Entwicklungen sowie wichtige Anliegen im Verhältnis zu den anderen Staaten im Vordergrund. Dabei ging es unter anderem um Finanz- und Wirtschaftsthemen, die Europapolitik und Fragen der internationalen Gouvernanz. Das Treffen diente zudem dazu, das Thema Integration und Zuwanderung gemeinsam zu erörtern.  

Bundespräsidentin Leuthard wies darauf hin, dass das Zusammenleben der Bevölkerungsgruppen in der Schweiz in der Regel gut funktioniere. Ausländerinnen und Ausländer leisteten einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben in der Schweiz. Dem Bundesrat sei es wichtig, in den Bereichen Sprache, Bildung und Arbeit die Integrationsförderung zu stärken und  gleichzeitig die Erwartungen an die Zuwandernden klar zu kommunizieren. Dabei gehe es namentlich darum, die Werte der Bundesverfassung und die rechtsstaatliche Ordnung zu respektieren, eine Landessprache zu erlernen sowie an Bildung und Wirtschaftsleben teilzunehmen.

Die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland, Österreich, dem Fürstentum Liechtenstein und der Schweiz sind ausgesprochen eng und vielfältig - nicht zuletzt auf Grund der gemeinsamen Sprache. Das seit 2004 stattfindende Vierertreffen bietet eine willkommene Gelegenheit der Zusammenarbeit und zum informellen Austausch.

Die  Schweiz pflegt zu ihren drei deutschsprachigen Nachbarstaaten enge politische Kontakte. Am 25. und 26. März 2010 traf Bundespräsidentin Doris Leuthard in Wien Bundespräsident Heinz Fischer. Am 6. September 2010 weilte sie zu einem offiziellen Arbeitsbesuch im Fürstentum Liechtenstein. Und am 8. und 9. September 2010 empfing der Bundesrat den deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff zu einem Staatsbesuch in der Schweiz.

Der Austragungsort der Vierertreffen wechselt jedes Jahr. 2008 fand es letztmals in der Schweiz statt (in Rapperswil-Jona). Für 2012 ist die nächste Einladung in die Schweiz vorgesehen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Bewerte diesen Artikel
0