Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland | Dresden: Polizei nahm 40 "Fachkräfte" fest

Dresden: Polizei nahm 40 "Fachkräfte" fest

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In Dresden am Hauptbahnhof wurden vor ein paar Tagen 40 "Fachkräfte" verhaftet. Die festgenommenen Männer, ausschliesslich Muslime, sollen mit Drogen gedealt haben.

Drogendealer sind in Deutschland offenbar Mangelware und der Bedarf in der Wirtschaft nach gut ausgebildeten Rauschgifthändlern ist scheinbar hoch. So drang der Ruf nach mehr von ihnen sogar bis nach Afrika.

Ihr als Drogendealer in Tunesien erworbenes Fachwissen wandten sie dann in Deutschlands Osten, in Dresden an. Unglücklicherweise für sie, hatte die Polizei etwas dagegen und wollte die Männer kontrollieren.

Die "Fachkräfte" wollten sich aber nicht so einfach kontrollieren lassen und hofften, dass auch unter den Polizisten zahlreiche "Gutmenschen" sind und bewarfen sie zunächst mit Flaschen. Um ihre gute Ausbildung unter Beweis zu stellen, bedrohten sie danach die Beamten mit den abgeschlagenen Flaschenhälsen, mit der Absicht die Gesetzeshüter schwer zu verletzen, wenn nicht sogar zu töten.

Gutmenschentum ist allerdings bei der Polizei gegenüber Kriminellen eher selten anzutreffen. Die 40 importierten "Fachkräfte" aus Tunesien wurden daraufhin verhaftet.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (8 eingetragen):

Ralf am 06/01/2015 18:49:22
avatar
Das Problem ist vor allem, daß in der deutschen Presse, sollte darüber berichtet werden, nur von "jugendlichen" zu lesen ist, aber keinerlei Hinweis auf ihre Herkunft. So belügt man das Volk, wiegt es in einer falschen Sicherheit!
Der Drogenhandel ist immer in der Hand der skrupellosesten. Früher war es dieMafia, dann die Türken, die Araber und in Berlin hemen die Schwarzen diese Plätze nun ein
Thumbs Up Thumbs Down
17
Kurzer am 30/12/2014 03:28:16
avatar
http://lupocattivoblog.com/2014/06/14/globalisierung-und-migration-als-naturgesetz/
Thumbs Up Thumbs Down
1
Chris Widmer am 29/12/2014 15:59:53
avatar
Da sollte doch sofort der Polizeichef entlassen werden. Wie kann der nur gegen das Gedankengut des Merkels verstossen. Nur so bekommt doch Europa genügend Fachkräfte.
Gruss Chris
Thumbs Up Thumbs Down
32
Ralf am 28/12/2014 21:50:22
avatar
warum schlägt man das Pack nicht einfach tolwütigen Hunden gleich tot? So forderte das der Joschka Fischer in einer Rede, mit den Worten: Deutsche Helden sollte man tollwütigen Hunden gleich tot schlagen. Soll heißen jeder deutsche Held, dazu zähle ich ehemalige Kriegshelden und auch in der Neuzeit, deutsche Helden, welche eventuell gegen kriminelle Ausländer, so wie bei Tuce eingreifen, um dieses Pack an Straftaten abzuhalten!? Wenn ein Deutscher selbstlos einen angegriffenen zur Hilfe eilt und sein Leben verliert (ein Held) wird darüber kaum ein Wort verloren, ein Joschka will solche DETSCHEN Helden gleich totschlagen! Aber wen eine Muslima, anderen Muslima zur Hilfe eilt, wollen die Penner der gleich eine Denkmal, ein Bundesverdienstkreuz angedeihen lassen, wochenlange Zeitungs und TV-Berichte. Rassismus gegen das deutsche Volk ist das! Hier wird es an der Zeit, deutschefreundliche Parteien zu wählen, wo diesen Islamisierungswahn stoppen.
Thumbs Up Thumbs Down
56
moetz am 28/12/2014 15:22:24
avatar
und danach passiert erst mal garnichts! vielleicht kreidet der islamchef unseren polizisten auch noch ausländerfeinlichkeit an???
er kann ja der verhandlung bei der vollkommen überlasteten justiz in zwei jahren beiwohnen?
Thumbs Up Thumbs Down
45
1 2 next total: 8 | anzeigend: 1 - 5

Kommentar eintragen, maximal *neu* 1000 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Anti-Russland-Kampagne
Die westlichen Staaten haben Russland mit Staatssendern aus dem ESC gekickt, planen den Boykott der Fussball WM 2018 und wollen Russland bei der Olympiade ausschliessen. Was halten unsere Leser davon ?