Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland | 43.000 irre Fanatiker auf deutschen Strassen unterwegs

43.000 irre Fanatiker auf deutschen Strassen unterwegs

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Eine erstaunliche Zahl von 43.000 muslimischen Fanatikern bewegt sich auf den Strassen Deutschlands, warnen deutsche Behörden.

Deutsche Sicherheitsdienste sagen, dass die Zahl der mohammedanischen Extremisten sich in den letzten Jahren stetig gesteigert hat, vor allem durch einen Zustrom von Salafisten, eine besonders konservative Sekte des Islam

Den deutschen Behörden sind rund 8650 Menschen bekannt, die zum Salafisten-Flügel gehören, während rund 1.100 Mohammedaner in Deutschland als "islamistische Terroristen" bezeichnet werden. Unter denen sind 500 sogenannte Störer, Menschen, von denen die Polizei vermutet, dass sie fähig seien, einen Terroranschlag zu begehen.

Deutschland wurde von vier verschiedenen Angriffen im letzten Monat getroffen, darunter ein axtschwingender afghanischer Flüchtling, der Passagiere in einem Zug in der Nähe von Würzburg erstach und einem syrischen Flüchtling, der in der Nähe von Ansbach einen Selbstmordanschlag bei einem Musikfestival durchgeführt hatte.

Das Land kämpft mit dem noch nie da gewesenen Zustrom von Mohammedanern und die Spannungen zwischen den Gruppen haben sich weiter verschärft. Die Sicherheitslage bei unserem nördlichen Nachbarn ist brisant und sie kann jeden Tag eskalieren.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?