Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland | Burkaverbot: Merkel auf Pegida-Kurs

Burkaverbot: Merkel auf Pegida-Kurs

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auf AfD und Pegida-Kurs und hat wie diese Islamkritiker, die noch vor Kurzem als "Pack" von deutschen Politikern bepöbelt wurden, ein Verbot der Burka gefordert. Ein Kleidungsstück, das in Deutschland gar nicht getragen wird.

Mit einer 180 Grad Wende zu ihren bisherigen Statements hat Angela Merkel zum ersten Mal ein Verbot der Burka gefordert. Anders als der CDU-Innenminister De Maizière, der sich noch vor einem Jahr vehement gegen ein Burka-Verbot in Deutschland ausgesprochen hatte, sagte Angela Merkel auf einem Parteitag in Essen: "Bei uns heisst es: Gesicht zeigen, deswegen ist die Vollverschleierung nicht angebracht. Sie sollte verboten sein, wo immer es geht."  "Sollte" heisst jedoch nicht "wird" und so muss man ihre Aussage dann doch wohl nur als rechtspopulistische Wahlkampfpropaganda werten, zumal es in Deutschland angeblich nicht eine einzige Burka-Trägerin gibt. "Wo immer es geht" ist ebenfalls nur eine inhaltslose Phrase denn ein vollständiges Verbot, wie es in Frankreich eingeführt wird, gilt als unvereinbar mit den deutschen Gesetzen und gemeint ist dann wohl lediglich "überall, nur nicht bei uns".

Islamwissenschaftler und Imame, Mitarbeiter der afghanischen Botschaft, Verkäuferinnen islamischer Bekleidungsläden und viele Deutsch-Afghaninnen können sich nicht daran erinnern, jemals einer Burka-Trägerin in Deutschland begegnet zu sein. Fast alle waren sich sicher: In Deutschland gibt es keine Burka-Trägerin. Keine einzige! Das behauptete deutschlandradiokultur.de noch vor wenigen Monaten.

tradmus5709.jpg

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??