Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland

Deutschland

Deutschland: Mann schwer verletzt, weil er christliche Musik hörte

Die Wiesbadener Kriminalpolizei bearbeitet derzeit einen aussergewöhnlichen Kriminalfall und bittet dabei um die Mithilfe der Bevölkerung. Der Vorfall ereignete sich bereits im Oktober des vergangenen Jahres und hatte für das damals 26-jährige Opfer erhebliche körperliche Folgen.Mutmasslicher Täter soll ein türkischer Moslem sein.

Sanktionen: Mindestens 160000 Jobs in Deutschland akut gefährdet

Durch die Schrumpfung des Handels zwischen Russland und Deutschland im Zusammenhang mit antirussischen Sanktionen und die Reaktionsmassnahmen, werden bis zu 160.000 Arbeitsplätze in Deutschland aufs Spiel gesetzt, so Eckhard Cordes, Präsident des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft am Freitag. ...
Artikel lesen
image

Deutsche Bundesregierung betrachtet Russlands Aufrüstung als "nicht hilfreich"

Die geplante Aufstockung des russischen Atomarsenals ist angesichts des fortdauernden Konflikts in der Ukraine nach Auffassung der Bundesregierung kein hilfreicher Beitrag. Das betonte Regierungssprecher Seibert am Mittwoch in Berlin....
Artikel lesen
image

Elefant in deutschem Zirkus tötet 65-Jährigen

Eine ausgerissene Elefantenkuh des Zirkus Luna hat in der deutschen Stadt Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis (Baden-Württemberg) einen 65-jährigen Mann getötet. Die 34-jährige Elefantenkuh „Benjamin“ ist in der Vergangenheit schon mehrfach durch aggressives Verhalten aufgefallen und hat bereits zwei Menschen schwer verletzt. ...
Artikel lesen
image

Merkel-Bespitzelung: Trotz Geständnis Ermittlungen eingestellt

Der deutsche Generalbundesanwalt hat das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Ausspähung eines von der Bundeskanzlerin genutzten Mobiltelefons durch amerikanische Nachrichtendienste eingestellt, weil sich der Vorwurf mit den Mitteln des Strafprozessrechts nicht gerichtsfest beweisen lässt. ...
Artikel lesen

Deutscher Banker: Viele Länder haben die Nase voll von Europa

In einem Interview mit "Deutsche Wirtschafts Nachrichten" am 6. Juni, sagte der Chefvolkswirt der Bremer Landesbank Folker Hellmeyer, dass wegen Obamas Sanktionen gegen Russland, die deutschen Exporte 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 18% und um 34% in den ersten beiden Monaten 2015 gesunken seien. Gleichzeitig betonte Hellmeyer, "Der Schaden ist viel umfassender als die Statistiken zeigen, denn das sind nur die primären Verluste, die kommenden "Nebenwirkungen" seien noch viel schlimmer. ...
Artikel lesen

Amerikaner schliessen Militärbasis in Stuttgart

Die Vereinigten Staaten haben beschlossen, die Arbeit ihrer Militärbasis in Stuttgart zu beenden. Ende des Jahres 2015 wird sie in die Zuständigkeit Deutschlands übertragen werden, so eine Erklärung auf der Webseite des Pentagon....
Artikel lesen

Erfolgreiche deutsch-schweizerische Demokratiekonferenz in Speyer

Am 12. Mai 2015 fand an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer eine gemeinsame Tagung des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und des Kantons Aargau zur direkten Demokratie und Bürgerbeteiligung statt. An der Folgekonferenz der im Jahre 2014 durchgeführten Demokratiekonferenz in Aarau erörterten renommierte Politiker und Wissenschaftler aus grenzüberschreitender Perspektive aktuelle Reformdiskussionen....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 402 | anzeigend: 145 - 152
Was gibt es Neues ?
image

Mutmasslicher Enkeltrickbetrüger angehalten

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Bern einen mutmasslichen Enkeltrickbetrüger angehalten. Der Mann konnte nach einer entsprechenden Meldung aus der Bevölkerung bei einer vorgetäuschten Geldübergabe festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Haft genommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Bern: Mann nach Arbeitsunfall verstorben

Am Donnerstagnachmittag hat sich beim Güterbahnhof in Bern ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.

Nachtfahrverbot in der Stadt Zürich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, setzen die Dienstabteilung Verkehr und die Stadtpolizei das Nachtfahrverbot im Gebiet Zähringer-/Häringstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle um. Das System erfasst das Nummernschild zufahrender Fahrzeuge und prüft, ob eine Zufahrtsbewilligung vorliegt. Wer unberechtigterweise ins Gebiet einfährt, wird gebüsst.

Justizvollzugsanstalt muss kurzzeitig in den Notstrombetrieb

Am Freitagmorgen war die Justizvollzugsanstalt Pöschwies in Regensdorf im Kanton Zürich im Notstrombetrieb. Inzwischen ist die normale Stromzufuhr wieder gewährleistet.

Geheimdienstschef zieht positive Bilanz

Der Direktor des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB), Jean-Philippe Gaudin, zieht nach seinem Amtsantritt am 1. Juli 2018 eine erste positive Bilanz der Inkraftsetzung des Nachrichtendienstgesetzes. Ausserdem hat er bereits mehrere Sofortmassnahmen eingeleitet, die die Antizipation der aktuellen Bedrohungen – insbesondere in den Bereichen Cyber und Spionageabwehr – verstärken sollen.
image

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Personenwagenim Kanton Zürich sind in Wald am Mittwochabend der Lenker sowie sein Mitfahrer schwer verletzt worden.

Mehrere Autos in Olten mutwillig beschädigt

Eine unbekannte Täterschaft hat im Kanton Solothurn in der Nacht auf Donnerstag in Olten entlang der Riggenbachstrasse mehrere parkierte Autos mutwillig beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Vierertreffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister

Am 23. Oktober 2018 wird Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) die Wirtschaftsminister Deutschlands, Österreichs und Liechtensteins zum traditionellen Vierertreffen empfangen. Im Zentrum der Diskussionen an der ETH Zürich wird die Digitalisierung stehen. Vor dem Arbeitstreffen findet eine Podiumsdiskussion mit Studierenden der Hochschule statt.
image

Neue Wege zur Alarmierung der Bevölkerung

Gemeinsam mit den kantonalen Partnern lanciert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) neue Kanäle zur Alarmierung und Information der Bevölkerung bei Katastrophen und in Notlagen. Ab sofort werden Alarme und Ereignisinformationen als Push-Meldung über die Alertswiss-App und auf der Alertswiss-Website verbreitet. Alertswiss ist der direkte Draht zwischen den Behörden und der Bevölkerung.

Einbrecher erbeuteten teure Velos

Unbekannte sind im Kanton Aargau in ein Fahrradgeschäft in Zeiningen eingedrungen und stahlen Velos im Wert von mehreren 10'000 Franken.