Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland

Deutschland

Deutschland: 34 von 700.000 abgelehnten Asylbewerbern ausgeschafft

Die deutsche Bundesregierung hat 34 von insgesamt 700.000 abgelehnten Asylbewerbern ausgeschafft.
image

Deutsche immer häufiger Opfer von Migranten

Die schreckliche Skala der Angriffe von Migranten auf Deutsche wurde in einer neuen Karte aufgedeckt, in der Tausende von Orten aufgeführt wurden, wo Frauen und Kinder im Jahr 2016 vergewaltigt und missbraucht wurden, schreibt die britische Tageszeitung Daily Express. ...
Artikel lesen

Mann steckt Frau in Brand

Mittwochvormittag hat ein Mann in Norddeutschland eine Frau auf offener Strasse angezündet. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. ...
Artikel lesen

Deutschland: BA warnt vor gefälschten E-Mails

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor gefälschten E-Mail-Nachrichten mit Schadsoftware....
Artikel lesen
image

Burkaverbot: Merkel auf Pegida-Kurs

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auf AfD und Pegida-Kurs und hat wie diese Islamkritiker, die noch vor Kurzem als "Pack" von deutschen Politikern bepöbelt wurden, ein Verbot der Burka gefordert. Ein Kleidungsstück, das in Deutschland gar nicht getragen wird....
Artikel lesen
image

Deutschland plant Cyber-Streitkraft

Im September 2015 gab das deutsche Verteidigungsministerium bekannt, dass es die Bundeswehr fit für die Zukunft des Cyberspace machen werde, indem eine unabhängige Organisationseinheit für den Bereich Cyber- und Informationsraum eingerichtet würde. Seitdem ist die Bundeswehr damit beschäftigt, eine neue Cyberabteilung einzurichten und die zugehörigen Hindernisse zu bewältigen, wie die Einstellung und Neustrukturierung, die in diesem Interview diskutiert werden. ...
Artikel lesen

Tochter eines deutschen Top-EU-Beamten ermordet

Ein afghanischer Migrant hat die Vergewaltigung und Ermordung einer Medizinstudentin gestanden. Der Vater der Toten ist Mitglied des Juristischen Dienstes der Europäischen Kommission in Brüssel....
Artikel lesen

"Mr. Flirt" lehrt Moslems, wie man deutsche Frauen ins Bett bekommt

Deutschland bietet jetzt seine Frauen wie billige Huren an. "Deutsche Frauen haben immer Sex - am ersten, zweiten oder dritten Tag, das ist normal", sagt Mr. Flirt aus Dortmund. Er bringt Mohammedanern aus Syrien oder dem Irak bei, wie man die weibliche Bevölkerung Deutschlands am schnellsten ins Bett bekommt. Aufkommen für diese "Sex-Kurse" muss der deutsche Steuerzahler....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 403 | anzeigend: 25 - 32
Was gibt es Neues ?

Mann in Stäfa bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall im Kanton Zürich hat am Diensttagnachmittag in Stäfa ein Arbeiter schwere Verletzungen erlitten.
image

Öffentliche Anhörungen zum Abkommen mit der EU im Live-Stream

Die Aussenpolitische Kommission des Nationalrates (APK-N) hat im Sommer 2018 entschieden, dass sie, nach Vorliegen eines Verhandlungsergebnisses zum «Institutionellen Abkommen Schweiz-EU», öffentliche Anhörungen mit Expertinnen und Experten durchführen wird. Nach der Veröffentlichung des Verhandlungsergebnisses durch den Bundesrat am 7. Dezember 2018, wird nun am Nachmittag des 15. Januar 2019 das Hearing stattfinden und der Öffentlichkeit via Live-Stream zugänglich gemacht.
image

Substanz für radiologische Untersuchungen verschwunden

Am gestrigen Dienstagmorgen wurde im Kanton Wallis in einem diagnostischen Institut in Sitten das Fehlen eines Zylinders festgestellt. Dieser enthält eine Substanz, welche für radiologische Untersuchungen eingesetzt wird.

Gedenktafel für Flüchtlinge aus der Tschechoslowakei eingeweiht

Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat im Staatssekretariat für Migration (SEM) eine Gedenktafel eingeweiht.
image

Stadt Zürich bekommt Nachtleben nicht in den Griff

Die Stadt Zürich hat das Projekt Nachtleben abgeschlossen. Alle Beteiligten haben wichtige Erkenntnisse gewonnen und Massnahmen umgesetzt. Die Begleiterscheinungen des Zürcher Nachtlebens sind damit aber nicht verschwunden und werden die Stadt weiterhin fordern.

Abkommen mit britischem Verkehrsminister unterzeichnet

Die Schweiz und das Vereinigte Königreich (UK) werden die bestehenden Regelungen zum Luftverkehr auch nach dem Austritt von UK aus der EU lückenlos beibehalten. Bundesrätin Doris Leuthard und ihr britischer Amtskollege, Verkehrsminister Chris Grayling, haben heute in Zürich das dazu ausgehandelte Abkommen unterzeichnet.

Freihandelsabkommen mit Indonesien unterzeichnet

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, seine liechtensteinische Amtskollegin und die Vertreter von Island und Norwegen haben am 16. Dezember 2018 mit dem indonesischen Handelsminister Enggartiasto Lukita ein Freihandelsabkommen unterzeichnet.
image

Stadtzürcher Bezirksrat hebt Observationsverordnung auf

Der Bezirksrat hat die beiden Rekurse gegen die im April 2018 vom Gemeinderat erlassene Verordnung betreffend Observation bei der Bekämpfung von unrechtmässigem Sozialhilfebezug gut geheissen und die Verordnung damit aufgehoben.

Bundesrat schafft Basis für die Zeit nach dem Brexit

An seiner Sitzung vom 14. Dezember 2018 hat der Bundesrat den Text eines Handelsabkommens mit dem Vereinigten Königreich verabschiedet, mit dem die bestehenden Wirtschafts- und Handelsbeziehungen auch nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union fortgesetzt werden sollen.

Hanf-Indooranlagen: Erntezeit bei den Kantonspolizeien

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal / Albis, in einer koordinierten Aktion am Dienstag in den Kantonen Zürich, Schwyz und St. Gallen insgesamt drei illegale Hanf-Indooranlagen ausgehoben. Dabei wurden mehr als 6000 Hanfpflanzen und mehrere zehntausend Franken Bargeld sichergestellt sowie sechs mutmassliche Betreiber verhaftet.