Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland

Deutschland

image

Deutschland: 17-jähriger Muslim attackiert Fahrgäste

In Deutschland hat ein Afghane mit "Allahu Akbar" Geschrei 21 Fahrgäste in einem Zug angegriffen und teilweise schwer verletzt.
image

Deutschland: 2015 kamen 2,13 Millionen Zuwanderer

Im Jahr 2015 war die Zuwanderung nach Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) so hoch wie nie zuvor. ...
Artikel lesen

Deutschland gelingt Wunder

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit haben seit April 2015 rund 30.000 Flüchtlinge einen Job gefunden. Das ist gegenüber den schwedischen Vergleichszahlen ein riesiges Wunder....
Artikel lesen
image

Deutsche fordern EU-Referendum

Eine Mehrheit der Deutschen ist gegen die EU und die Stimmen die ein Referendum fordern werden lauter....
Artikel lesen
image

Deutsche Partei setzt Zeichen gegen Judenhass

Mit Geschlossenheit hat die deutsche Partei AfD sich klar von antisemitischen Parteimitgliedern abgegrenzt. ...
Artikel lesen

Deutschland: EU-Migration erreicht Rekordhoch

Insgesamt 685.485 EU-Bürger kamen im vergangenen Jahr nach Deutschland, zusätzlich zu den 1,1 Millionen muslimischen Migranten....
Artikel lesen

Deutschland: Flüchtlinge plündern "Tafel"

Flüchtlinge haben in Deutschland ein Lebensmittelgeschäft gestürmt, das eigentlich für arme Menschen gedacht ist. ...
Artikel lesen

Deutschland: Aussenminister letzte Stimme der Vernunft

Der deutsche Aussenhäuptling "Silberlocke" Steinmeier scheint in Berlin die letzte Stimme der Vernunft zu sein....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 402 | anzeigend: 57 - 64
Was gibt es Neues ?

Frau nach Streit in Winterthur schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar in deren Wohnung ist in der Nacht auf Samstag in Winterthur die Frau schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist festgenommen worden.

Sozialhilfegesetz Kanton Bern: Mehrheit gegen ein würdiges Leben

Die Mehrheit der Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) beantragt dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Sozialhilfegesetz zur Ablehnung zu empfehlen. Sie unterstützt die vom Grossen Rat verabschiedete Gesetzesänderung mit der darin vorgesehenen Kürzung des Grundbedarfs in der wirtschaftlichen Sozialhilfe.
image

2 Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend kam es im Kanton Solothurn zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen sind dabei noch auf der Unfallstelle verstorben, zwei weitere Personen mussten schwer verletzt in ein Spital gebracht werden.
image

Mann wird Opfer von Tötungsdelikt - 3 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag ist im Kanton Bern ein Mann Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ein tatverdächtiger junger Mann wurde festgenommen. Er wird verdächtigt, sowohl den tödlich verletzten Mann als auch vorgängig drei Mitbewohner in einem Haus in Tramelan angegriffen zu haben. Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse sind im Gang.

Aufhebung der Ausfuhrbeiträge per 1. Januar 2019

Die Gesetzesänderungen zur Aufhebung der Ausfuhrbeiträge («Schoggigesetz») treten per 1. Januar 2019 in Kraft. Dies hat der Bundesrat am 21. September 2018 beschlossen. Ausserdem hat er entschieden, Begleitmassnahmen zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Nahrungsmittelproduktion umzusetzen.
image

Unfall mit Motorrad fordert schwer Verletzten

Am späten Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A3 (Gemeindegebiet Horgen) ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.
image

Mittags schon unter Alkoholeinfluss und Unfall verursacht

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Donnerstagmittag im Kanton Aargau einen Selbstunfall. Die 51-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis ab.

Zürich: Seebad Utoquai bis zum 30. September offen

Das Seebad Utoquai bleibt bis und mit Sonntag, 30. September, geöffnet. Auch das Sportabo Saison bleibt bis zu diesem Datum gültig. In den Bädern Mythenquai, Stadthausquai, Tiefenbrunnen, Seebach und Allenmoos geht die Badesaison diese Woche zu Ende.

Mann in Bern mit Messer bedroht und beraubt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Mann von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Täter entwendeten Wertsachen und flüchteten zu Fuss. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Risiken von 5G Netzen werden analysiert

Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die über den Bereich Mobilfunk und Strahlung diskutieren wird. Sie soll insbesondere Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G Netzen analysieren und bis Mitte 2019 einen Bericht mit Empfehlungen dazu verfassen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Arbeitsgruppe leiten.