Home | Nachrichten | Ausland

Ausland

Obama schützt Kriegsverbrecher Bush

Die Obama Admininistration hat angeordnet, dass die Kriegsverbrechen des ehemaligen Präsidenten George W. Bush für 12 weitere Jahre ein Geheimnis bleiben sollen.
image

Fake-News: Keine Beweise für russische Hilfe

Das Büro des Direktors der nationalen amerikanischen Geheimdienste (ODNI) stützt nicht die russische Verschwörungstheorie der CIA wegen eines "Mangels der abschliessenden Beweise," berichtet Reuters. Berichte über eine Hilfe Russlands für Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen, kursierten noch vor einigen Tagen in den einschlägigen Mainstream-Fake-News....
Artikel lesen

Schweden sollen sich auf "Krieg" vorbereiten

Der schwedische Zivilschutz MSB hat in einem Brief alle Gemeinden aufgerufen, sich auf einen "Krieg" oder eine "innere Krise" vorzubereiten, berichtet die schwedische Zeitung Svenska Dagbladet. ...
Artikel lesen
image

UN-Bericht: Putin rettet über 40.000 Kinder aus Aleppo

In einer Pressmitteilung der Vereinten Nationen heisst es, dass Russland und die syrische Armee über 100.000 Zivilisten, darunter 40.484 Kinder, geholfen haben das östliche Aleppo zu verlassen ...
Artikel lesen
image

Deutsche immer häufiger Opfer von Migranten

Die schreckliche Skala der Angriffe von Migranten auf Deutsche wurde in einer neuen Karte aufgedeckt, in der Tausende von Orten aufgeführt wurden, wo Frauen und Kinder im Jahr 2016 vergewaltigt und missbraucht wurden, schreibt die britische Tageszeitung Daily Express. ...
Artikel lesen
image

Kriegsverbrechen von Bush erneut vor Gericht

Eine irakische Mutter hat den ehemaligen amerikanischen Präsidenten George W. Bush wegen Kriegsverbrechen im Irak verklagt. Ein erster Versuch Bush auf den elektrischen Stuhl zu bringen scheiterte. Jetzt ging die irakische Frau in Berufung. ...
Artikel lesen
image

IBM-Chefin verspricht Trump 25.000 Arbeitsplätze

IBM-Chefin Rometty will Trump unterstützen und hat ihm zehntausende Jobs für amerikanische Arbeiter versprochen....
Artikel lesen
image

74 Prozent der "Unbegleiteten" sind Erwachsene

Im Jahr 2016 hat die dänische Einwanderungsbehörde (Udlændingestyrelsen - DIS) das Alter von Hunderten von Asylsuchenden untersucht, die angaben jünger als 18 Jahre alt zu sein, berichtet die dänische Zeitung Jyllands-Posten....
Artikel lesen

Syrien: Rebellen lassen Zivilisten leiden

Der amerikanische Aussenminister John Kerry hat am 10. Dezember eine erstaunliche Aussage gemacht....
Artikel lesen
image

Brüssel will Sanktionen gegen Russland verlängern

Die Europäische Union will ihre wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland wegen des Konflikts in der Ukraine verlängern, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. ...
Artikel lesen
first back 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 next last total: 3534 | anzeigend: 201 - 210
Was gibt es Neues ?
image

Mutmasslicher Enkeltrickbetrüger angehalten

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Bern einen mutmasslichen Enkeltrickbetrüger angehalten. Der Mann konnte nach einer entsprechenden Meldung aus der Bevölkerung bei einer vorgetäuschten Geldübergabe festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Haft genommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Bern: Mann nach Arbeitsunfall verstorben

Am Donnerstagnachmittag hat sich beim Güterbahnhof in Bern ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.

Nachtfahrverbot in der Stadt Zürich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, setzen die Dienstabteilung Verkehr und die Stadtpolizei das Nachtfahrverbot im Gebiet Zähringer-/Häringstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle um. Das System erfasst das Nummernschild zufahrender Fahrzeuge und prüft, ob eine Zufahrtsbewilligung vorliegt. Wer unberechtigterweise ins Gebiet einfährt, wird gebüsst.

Justizvollzugsanstalt muss kurzzeitig in den Notstrombetrieb

Am Freitagmorgen war die Justizvollzugsanstalt Pöschwies in Regensdorf im Kanton Zürich im Notstrombetrieb. Inzwischen ist die normale Stromzufuhr wieder gewährleistet.

Geheimdienstschef zieht positive Bilanz

Der Direktor des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB), Jean-Philippe Gaudin, zieht nach seinem Amtsantritt am 1. Juli 2018 eine erste positive Bilanz der Inkraftsetzung des Nachrichtendienstgesetzes. Ausserdem hat er bereits mehrere Sofortmassnahmen eingeleitet, die die Antizipation der aktuellen Bedrohungen – insbesondere in den Bereichen Cyber und Spionageabwehr – verstärken sollen.
image

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Personenwagenim Kanton Zürich sind in Wald am Mittwochabend der Lenker sowie sein Mitfahrer schwer verletzt worden.

Mehrere Autos in Olten mutwillig beschädigt

Eine unbekannte Täterschaft hat im Kanton Solothurn in der Nacht auf Donnerstag in Olten entlang der Riggenbachstrasse mehrere parkierte Autos mutwillig beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Vierertreffen der deutschsprachigen Wirtschaftsminister

Am 23. Oktober 2018 wird Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) die Wirtschaftsminister Deutschlands, Österreichs und Liechtensteins zum traditionellen Vierertreffen empfangen. Im Zentrum der Diskussionen an der ETH Zürich wird die Digitalisierung stehen. Vor dem Arbeitstreffen findet eine Podiumsdiskussion mit Studierenden der Hochschule statt.
image

Neue Wege zur Alarmierung der Bevölkerung

Gemeinsam mit den kantonalen Partnern lanciert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) neue Kanäle zur Alarmierung und Information der Bevölkerung bei Katastrophen und in Notlagen. Ab sofort werden Alarme und Ereignisinformationen als Push-Meldung über die Alertswiss-App und auf der Alertswiss-Website verbreitet. Alertswiss ist der direkte Draht zwischen den Behörden und der Bevölkerung.

Einbrecher erbeuteten teure Velos

Unbekannte sind im Kanton Aargau in ein Fahrradgeschäft in Zeiningen eingedrungen und stahlen Velos im Wert von mehreren 10'000 Franken.