Home | Nachrichten | Regional | Basel | Sissach: 13-Jährige attackiert und beraubt

Sissach: 13-Jährige attackiert und beraubt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Mittwochabend, 3. Februar 2016, im Zeitbereich zwischen 18.30 Uhr und 18.40 Uhr, wurde am Haldenweg in Sissach BL eine 13-Jährige Opfer eines Raubes. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft befand sich die Schülerin auf dem Weg nach Hause und wurde etwa auf der Höhe der Liegenschaft Haldenweg 15 durch eine bislang unbekannte männliche Person von hinten attackiert, zu Boden geworfen und dort gewürgt sowie mit Fusstritten traktiert. Das Mädchen zog sich bei diesem Angriff diverse Verletzungen zu und musste durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden. Der Täter entriss dem Mädchen einen schwarzen Sportrucksack der Marke Adidas und floh in unbekannte Richtung.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Der Täter soll ca. 20 bis 25 Jahre alt und etwa 180 cm gross sein und am linken Unterarm eine Tätowierung haben, welche ein Datum oder etwas in dieser Art darstellt. Ein näheres Signalement gibt es nicht. Möglicherweise war der Täter dem Opfer kurz vor der Tat bereits über eine längere Strecke gefolgt, womöglich ab der Höhe des Robi-Spielplatzes bei der Kleinen Allmend. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft, Telefon 061 553 35 35.

Die Behörden informieren erst heute über diesen Vorfall, weil zunächst bewusst eine eingehende Befragung des Opfers abgewartet werden wollte. Weitere Abklärungen sind im Gang.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?