Home | Nachrichten | Regional | Basel | Baselland: Wasser sorgte erneut für Probleme

Baselland: Wasser sorgte erneut für Probleme

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die am Samstag und Sonntag lokal teilweise erneut starken Regenfälle, zum Teil begleitet von Blitz und Donner, sorgten in mehreren Gemeinden des Kantons Basel-Landschaft erneut für Feuerwehr-Einsätze und entstanden neue Sachschäden. Betroffen war überwiegend der mittlere Kantonsteil. Über Verletzte ist bis zur Stunde nichts bekannt.

Am Samstagvormittag gab es im Raum Frenkendorf, Füllinsdorf, Arisdorf, Liestal ab ca. 10.20 Uhr punktuell starke Regenfälle,vereinzelt mit eingelagertem Hagel. Diese Niederschläge sorgten mit Schwergewicht in diesen Gemeinden (erneut) für überschwemmte Räumlichkeiten und mehrfache entsprechende Einsätze der jeweiligen Feuerwehren.

Insgesamt registrierte die Einsatzleitzentrale in Liestal rund 30 Notrufe aus acht Gemeinden, stets wegen Problemen mit den Wassermassen. Weitere betroffene Gemeinden waren Zunzgen, Allschwil, Maisprach und Oberwil, wobei in Frenkendorf, Allschwil und Oberwil Wasserleitungsbrüche für zusätzliche Probleme sorgten. 

Die wegen eines grösseren Erdrutsches seit Mitte letzter Woche gesperrt gewesene Kantonsstrasse in Grellingen BL ist seit Samstag, 11. Juni 2016, 14.30 Uhr, wieder offen und normal befahrbar.

 

Bild: © chaoss

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Auf welcher Seite?
Die Lage in Europa spitzt sich zu. Auf wessen Seite würden Sie kämpfen, wenn die Kriegstreiber ihr Ziel erreichen?