Home | Nachrichten | Regional | Basel | Basel-Stadt: Entwichene Häftlinge wieder eingefangen

Basel-Stadt: Entwichene Häftlinge wieder eingefangen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Kantonspolizei Basel-Stadt und die Polizei Baden-Württemberg haben am Montagmittag im Grenzgebiet zwischen der Schweiz und Deutschland zwei entwichene Insassen kurz nach ihrer Flucht gefasst. Die beiden Algerier im Alter von 20 und 32 Jahren hatten zuvor die Aussenmauer des Gefängnisses Bässlergut überwunden und sich auf der anderen Seite abgeseilt. Die beiden Insassen befinden sich in ausländerrechtlicher Administrativhaft.

Im Gefängnis Bässlergut wurde kurz vor 12.30 Uhr der Ausbruchalarm ausgelöst. Die sofort alarmierte Kantonspolizei Basel-Stadt fasste keine zehn Minuten später den 32-jährigen Insassen auf dem Gelände eines naheliegenden Gewerbebetriebs. Unweit davon fasste die ebenfalls alarmierte Polizei Baden-Württemberg kurz nach 13 Uhr den zweiten Insassen. Der 20-Jährige hatte sich bei der Flucht leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Die beiden Insassen sind im für die ausländerrechtliche Administrativhaft vorgesehenen Gebäude des Gefängnisses Bässlergut untergebracht, nicht im neuen Erweiterungsbau für den Strafvollzug.

 

Bild: Rudall/fotalia

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?