Home | Nachrichten | Regional | Basel | Vandalen verursachen Sachschaden mit Speiseöl- Zeugenaufruf

Vandalen verursachen Sachschaden mit Speiseöl- Zeugenaufruf

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 30. / 31. März 2020, in der Zeit von 20.00 – 08.00 Uhr, wurde durch eine unbekannte Täterschaft, im Bereich der WB Station Hölstein Süd sowie auf umliegenden Strassen, mutwillig eine grössere Menge Speiseöl ausgeleert. Es entstand Sachschaden; die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen der Polizei Basel-Landschaft, führt die Ölspur vom Bieretenweg via Bennwilerstrasse, Ribigasse und Kirchgasse zur WB Station Hölstein Süd. Insbesondere im Bereiche der WB Station hat die bislang unbekannte Täterschaft grossflächige Verschmutzungen mit Öl verursacht. 

Die Verunreinigungen waren derart massiv, dass nebst dem Werkhof auch die Feuerwehr zur Reinigung aufgeboten werden musste. 

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen welche im erwähnten Gebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben (Personen, Geräusche, Fahrzeuge, etc.), werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?