Home | Nachrichten | Regional | Basel | Baselland: iPads ab der 1. Sekundarklasse

Baselland: iPads ab der 1. Sekundarklasse

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ab dem Schuljahr 2020/21 erhalten alle in die 1. Klasse der Sekundarschule eintretenden Baselbieter Schülerinnen und Schüler ein iPad als persönliches Arbeitsinstrument. Diese «digitalen Lernbegleiter» werden künftig im regulären Unterricht eingesetzt, um neue Lehr- und Lernformen umzusetzen und die Entwicklung von Anwender- und Medienkompetenz zu unterstützen.

Digitale Geräte, Medien und Prozesse sind heutzutage allgegenwärtig. Die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) des Kantons Basel-Landschaft muss und will dieser gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung mit seiner Digitalisierungsstrategie Rechnung tragen. Die Schulen sollen einen Beitrag dazu leisten, dass die Baselbieter Jugendlichen optimal auf diese veränderte Realität vorbereitet werden.

Im Dezember 2016 wurde deshalb als Teil der Digitalisierungsstrategie das Projekt «Digitale Lernbegleiter» gestartet: Zwischen Oktober 2017 und Juni 2019 testeten an insgesamt 14 von 17 Sekundarschulen je zwei bis drei Pilotklassen den Einsatz von iPads oder Windows-Notebooks im Unterricht. Mit Unterstützung des pädagogischen ICT-Supports des Stabs Informatik der BKSD wurde die Integration dieser Geräte in den Unterricht erprobt und laufend optimiert.

Bis zur Vollausrüstung ab dem dritten Jahr werden voraussichtlich rund 9’700 iPads an die Schülerschaft sowie die mit den digitalen Lernbegleitern unterrichtenden Lehrpersonen ausgeliefert. Die anfallenden Gerätekosten inklusive Zubehör und Reserven belaufen sich bis im Jahr 2022/23 auf insgesamt 4,8 Mio. Franken. Die im ersten Jahrgang betroffenen Lehrpersonen wurden bereits in der Handhabung der iPads geschult. Die Einführung an den Schulen wird darüber hinaus von einem spezifischen Weiterbildungsangebot begleitet.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?