Home | Nachrichten | Regional | Bern | Föhn tötet zwei Kinder in der Badewanne

Föhn tötet zwei Kinder in der Badewanne

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Sonntagabend ist es im Kanton Bern zu einem schweren Unfall in einem Privathaushalt gekommen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten zwei badende Kinder einen Föhn behändigt, woraufhin es zu einem Stromunfall kam. Trotz rascher Rettungsmassnahmen verstarben die Knaben. Der Hergang der Ereignisse wird untersucht, die Angehörigen werden betreut.

Die Meldung zum Unfall in einem Privathaushalt in Kehrsatz ging bei der Kantonspolizei Bern am Sonntag um etwa 2045 Uhr ein. Gemäss bisherigen Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass sich ein 6-jähriger sowie ein 7-jähriger Knabe in der Badewanne aufgehalten hatten, als sie einen Föhn behändigten. Daraufhin kam es zum schwerwiegenden Stromunfall, in dessen Folge beide Kinder schwer verletzt wurden.

Obwohl die Kinder durch ein Elternteil geborgen werden konnten, waren die Knaben beim Eintreffen der ausgerückten Rettungskräfte nicht mehr ansprechbar. Sowohl die Teams der Sanität und später der Rega sowie die ersten Polizisten nahmen in der Folge vor Ort umgehend die Rettungsmassnahmen auf. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass die Kinder wenig später im Spital verstarben. Bei den Opfern handelt es sich um somalische Staatsangehörige.

Zur Unterstützung der Angehörigen wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand laufender Abklärungen

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.