Home | Nachrichten | Regional | Bern | Kanton Bern: Amt für Justizvollzug führt elektronische Patientenakte ein

Kanton Bern: Amt für Justizvollzug führt elektronische Patientenakte ein

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

In Zusammenarbeit mit dem Forensisch-Psychiatrischen Dienst des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern hat das Amt für Justizvollzug in den Regionalgefängnissen Bern, Burgdorf und Thun die elektronische Patientenakte eingeführt.

Die gemeinsam entwickelte Software-Lösung «EPAplus» erleichtert den Mitarbeitenden der Gesundheitsdienste der Gefängnisse sowie den behandelnden Ärzten und Psychiatern die Dokumentation der medizinischen Behandlung, indem medizinische Informationen einfacher und sicherer dokumentiert, abgerufen und archiviert werden können.

Diese Professionalisierung ist im komplexen Gefängnisalltag zunehmend wichtiger. Das Amt für Justizvollzug des Kantons Bern übernimmt in diesem sensiblen Bereich des Freiheitsentzugs eine Vorreiterrolle.

Das Projekt konnte professionell und unter den Vorgaben des Datenschutzes erfolgreich abgeschlossen und in den Regelbetrieb übernommen werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Visafreiheit Ukraine
Die EU hat jetzt die Visafreiheit für die Ukraine beschlossen. Was halten Sie davon?