Home | Nachrichten | Regional | Bern | Auto wegen Raserdelikt sichergestellt

Auto wegen Raserdelikt sichergestellt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am vergangenen Samstagabend ist in Wengi bei Büren ein Auto mit 144 km/h anstatt der erlaubten 80 km/h gemessen worden. Der Lenker konnte am Sonntagmorgen angehalten werden. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Am Samstag führte die Kantonspolizei Bern auf der Bernstrasse in Wengi bei Büren (Gemeinde Wengi) eine Geschwindigkeitskontrolle ohne Anhaltemannschaft durch. Kurz vor 2100 Uhr wurde ein aus Richtung Schnottwil herkommendes Auto nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit 144 km/h gemessen. Auf dem entsprechenden Abschnitt sind maximal 80 km/h erlaubt.

Der Autolenker konnte in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Solothurn am Sonntagmorgen angehalten werden. Ihm wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Der 23-jährige Mann ist geständig, am Samstagabend das Auto gefahren zu haben. Er wird sich gemäss den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz zu verantworten haben. Zudem wurde sein Auto zuhanden der zuständigen Staatsanwaltschaft Berner Jura – Seeland sichergestellt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?