Home | Nachrichten | Regional | Bern | Kanton Bern: Jahresbericht zum Prostitutionsgewerbe

Kanton Bern: Jahresbericht zum Prostitutionsgewerbe

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat den vierten Jahresbericht der Kommission für das Prostitutionsgewerbe (KOPG) zur Kenntnis genommen.

Die KOPG untersucht als fachliche Begleitgruppe die Auswirkungen des im April 2013 in Kraft getretenen Gesetzes über das Prostitutionsgewerbe (PGG). Am 31. März 2017 waren in den zehn Regierungsstatthalterämtern 132 Betriebe bewilligt. Dies sind sechs weniger als im Vorjahr. Gemäss der Kommission wurden die Ziele des PGG zumindest teilweise erreicht.

Massnahmen, um die Bevölkerung vor Störungen im Zusammenhang mit dem Prostitutionsgewerbe zu schützen, konnten erfolgreich umgesetzt werden. Inwieweit jedoch der Schutz vor Ausbeutung und Missbrauch verbessert werden konnte, kann die Kommission nicht abschliessend beurteilen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017 - das Ergebnis
Erneut haben Deutschlands Neonazis die etablierten rechten Parteien gewählt. Wie beurteilen Sie das Ergebnis ?