Home | Nachrichten | Regional | Bern | Polizeieinsatz bei Massenschlägerei

Polizeieinsatz bei Massenschlägerei

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am frühen Sonntagmorgen ist es in Bern zu einem Polizeieinsatz wegen Schlägereien unter mehreren Personengruppen gekommen. Dabei wurden die Einsatzkräfte ebenfalls angegriffen und mussten Mittel einsetzen. Verletzt wurde niemand.

Am Sonntag, gegen 0510 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung über Auseinandersetzungen unter mehreren Personen im Bereich der Parkterrasse auf der grossen Schanze in Bern ein. Die sofort ausgerückten Patrouillen stellten auf dem Vorplatz eines Lokals mehrere Personengruppen fest, welche in Schlägereien involviert waren.

Die Einsatzkräfte intervenierten in der Folge, um die Streitenden zu trennen. Dabei wurden die Polizisten verschiedentlich körperlich angegriffen. Es kam zu Flaschenwürfen. Ein Polizist wurde von einer Flasche am Kopf getroffen, wobei er nur dank der getragenen Schutzausrüstung unverletzt blieb.

Die Einsatzkräfte mussten in der Folge kurzzeitig und gezielt Gummischrot und Pfefferspray einsetzen, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. Im Zuge des Polizeieinsatzes wurde gemäss aktuellem Kenntnisstand niemand verletzt.

Weitere Abklärungen zu den Umständen der Ereignisse sind im Gang.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ausser Kontrolle
EU-Chef Juncker ist bei einem Abendessen zum NATO-Gipfel herumgetorkelt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Was halten unsere Leser für die Ursache?