Home | Nachrichten | Regional | Bern | Polizeiauto in Bern massiv beschädigt

Polizeiauto in Bern massiv beschädigt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Dienstagabend ist auf der Schützenmatte in Bern ein Polizeiauto mit Gegenständen beworfen und massiv beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.

Am vergangenen Dienstag, kurz nach 1830 Uhr, begab sich eine Patrouille der Kantonspolizei Bern im Rahmen der präventiven Präsenz auf der Schützenmatte in Bern. Dabei stellen sie mehrere Dutzend Personen fest, welche die Örtlichkeit beim Erblicken des Polizeifahrzeugs fluchtartig ins Innere der Reitschule verliessen. Kurz darauf wurde das Polizeiauto wiederholt vom Dach und Balkon des Gebäudes aus mit Steinen und Flaschen beworfen, wobei ein Gegenstand eine Fahrzeugscheibe durchschlug und das Dienstfahrzeug massiv beschädigt wurde. Weiter wurde eine Signalrakete auf das Fahrzeug abgefeuert. Verletzt wurde niemand.

Nachdem eine weitere Patrouille zur Sicherung beigezogen und sowohl der Leuchtkörper als auch mehrere Wurfgegenstände sichergestellt werden konnten, wurde der Einsatz vor Ort beendet. Ermittlungen bezüglich der Täterschaft sind im Gang.

In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die insbesondere Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich zu melden: +41 31 634 41 11.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?