Home | Nachrichten | Regional | Bern | Annähernd Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern

Annähernd Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In der Berner Stadtverwaltung verdienen Frauen und Männer annähernd gleich viel. Das hat eine statistische Analyse ergeben, die im Herbst 2017 durchgeführt wurde.

Zwar verdienen Frauen auf einen Durchschnittslohn bezogen 10,4 Prozent weniger als Männer. Davon können allerdings 8,6 Prozent auf nichtdiskriminierende, objektive Faktoren zurückgeführt werden. So sind die Mitarbeiterinnen durchschnittlich jünger als die Mitarbeiter und weniger lang bei der Stadt tätig. Zudem ist der Frauenanteil im oberen Kader kleiner als jener der Männer. Über die gesamte Stadtverwaltung beträgt die nicht erklärte Lohndifferenz zuungunsten der Frauen somit 1,8 Prozent.

Auch wenn noch immer eine Differenz der Frauen- und Männerlöhne vorhanden ist, steht die Stadt damit gesamtwirtschaftlich gesehen gut da. Sie liegt deutlich unter der durch den Bund im Rahmen des Beschaffungswesens angewandten Toleranzschwelle von fünf Prozent. Nach vertiefter Analyse der Ergebnisse auf Stufe Direktion werden bei Bedarf Massnahmen umgesetzt, um ein noch besseres Resultat zu erzielen.

 

Bild: © Schlierner/Fotolia

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.