Home | Nachrichten | Regional | Bern | Mann verstarb an Schussverletzung

Mann verstarb an Schussverletzung

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der Mann, der am Freitag schwer verletzt in einem Haus in Rüti bei Büren gefunden worden war, ist formell identifiziert. Den Ermittlungen zufolge ist er an einer Schussverletzung verstorben. Der Hergang der Ereignisse wird weiter untersucht.

Der Mann, welcher am vergangenen Freitag schwer verletzt in einem Einfamilienhaus in Rüti bei Büren aufgefunden worden und gleichentags im Spital verstorben war, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 68-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Wie die Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern weiter ergeben haben, verstarb der Mann an den Folgen einer Schussverletzung.

Die Frau wurde ebenfalls durch eine Schussabgabe verletzt. Sie befindet sich nach wie vor in Spitalpflege, jedoch nicht mehr in kritischem Zustand.

Ermittlungen zum Hergang der Ereignisse sind unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland weiterhin im Gang.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?