Home | Nachrichten | Regional | Bern | Tötungsversuch an Berner Polizisten?

Tötungsversuch an Berner Polizisten?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in Bern ein Patrouillenfahrzeug auf einer Dringlichkeitsfahrt mit Gegenständen beworfen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei beschädigt. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt. Die Kantonspolizei hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntag kurz vor 0200 Uhr, fuhr ein Patrouillenfahrzeug, welches auf der Tiefenaustrasse auf einer Dringlichkeitsfahrt unterwegs war, auf die Neubrückstrasse ein, wo es auf Höhe Reitschule vom dortigen Trottoir her von mehreren vermummten Personen unvermittelt mit Gegenständen beworfen wurde. Die Polizisten blieben unverletzt, jedoch wurden die Frontscheibe des Polizeifahrzeuges sowie die Seitentüre und das Dach beschädigt. Die Dringlichkeitsfahrt wurde fortgesetzt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen. Vor dem Hintergrund, dass sich im Bereich der Neubrückstrasse zum gleichen Zeitpunkt zahlreiche Personen befanden, sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, welche Angaben zur Täterschaft machen können oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Bern unter der Nummer +41 31 634 41 11 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.