Home | Nachrichten | Regional | Bern | Lassen Sie nichts anbrennen!

Lassen Sie nichts anbrennen!

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Brände im Wohnbereich führen die Brandstatistiken an – das muss nicht sein. „Lassen Sie nichts anbrennen!“ lautet denn auch das Motto am diesjährigen BEA-Stand der Berner Feuerwehr. Gemeinsam mit dem Feuerwehrinspektorat der Gebäudeversicherung Bern weisen die Feuerwehrangehörigen auf Brandgefahren hin und zeigen das richtige Verhalten beim Bekämpfen von Entstehungsbränden.

„Lassen Sie nichts anbrennen“ – das Motto der Berner Feuerwehr und des Feuerwehrinspektorats befasst sich mit dem vorbeugenden und dem abwehrenden Brandschutz im Wohnbereich. Die Feuerwehrangehörigen machen die Besucherinnen und Besucher auf Gefahren aufmerksam und – sollte es doch einmal brennen – zeigen sie ihnen auf, wie sie sich richtig verhalten können. Die Gäste testen den Umgang mit dem Handfeuerlöscher im virtuellen Brandeinsatz. Sie löschen brennendes Kochgut mit der Löschdecke. An einem Modellhaus wird eindrücklich gezeigt, wie man bei einem Brand die Ausbreitung des Rauchs verhindern und wie man sich vor den toxischen Gasen schützen kann.

Auch Kinder können sich den Traum der Feuerwehrfrau und des Feuerwehrmanns erfüllen: Beim Aussenstand haben sie die Möglichkeit, spielerisch einen Gebäudebrand selbst zu löschen.

Im Weiteren stehen die Angehörigen der Feuerwehr der Stadt Bern den Besucherinnen und Besuchern für Fragen rund um die Feuerwehr zur Verfügung. Das Feuerwehrinspektorat, als Teil der Gebäudeversicherung Bern, zeigt die Rolle der Gebäudeversicherung Bern im kantonalen Feuerwehrwesen.

Die Sonderschau der Berner Feuerwehr befindet sich in der Halle 1.1, Stand D 100.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?