Home | Nachrichten | Regional | Bern | Bern: Städtischer Beitrag beim Kauf von Cargo-Bikes

Bern: Städtischer Beitrag beim Kauf von Cargo-Bikes

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Cargo-Bikes erobern die Schweizer Städte. Auch in Bern verbreitet sich das praktische Lastenfahrrad immer mehr. Doch insbesondere im Wirtschaftsverkehr liegt noch ungenutztes Potenzial brach. Die Fachstelle Mobilitätsberatung setzt hier an und belohnt kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz in der Stadt Bern mit einem Unterstützungsbeitrag von maximal 2000 Franken beim Kauf eines Cargo-Bikes.

In dicht bebauten Gebieten können Cargo-Bikes einen wichtigen Beitrag für einen umweltfreundlicheren Wirtschaftsverkehr leisten. Deshalb hat die Stadt Bern in den letzten beiden Jahren 19 Berner KMU ermöglicht, Cargo-Bikes als Alternative zum Auto oder Lieferwagen kostenlos zu testen. Dieser Pilotversuch (siehe www.bern.ch/mobilitaetsprojekte) hat klar gezeigt, dass in vielen Fällen ein Lastenfahrrad für die jeweiligen Transportbedürfnisse ausreicht und in der Stadt oft praktischer ist als ein Auto. So entfällt zum Beispiel die Parkplatzsuche, es kommt zu keinen Zeitverlusten aufgrund von Staus und die Wege und Zufahrten sind im Vergleich zum Auto viel direkter. Ausserdem fallen die Cargo-Bikes optisch auf und eignen sich so ausgezeichnet als Werbeträger für die nutzenden Firmen.

Berner KMU profitieren

Das Interesse der teilnehmenden Firmen am zweijährigen Pilotversuch hat zudem gezeigt, dass das Potenzial noch nicht ausgeschöpft ist. Deshalb hat die städtische Fachstelle Mobilitätsberatung ihr Engagement nun weiterentwickelt und bietet kleinen und mittleren Unternehmen mit Sitz in der Stadt Bern einen Unterstützungsbeitrag von 2000 Franken für den Kauf eines Cargo-Bikes mit elektrischer Tretunterstützung beziehungsweise 1000 Franken für ein günstigeres Cargo-Bike ohne elektrische Tretunterstützung an. Gesamthaft steht ein Förderbudget von 30'000 Franken zur Verfügung.

Lastenfahrräder eignen sich in manchen Fällen auch zum Teilen. Es können deshalb mehrere Unternehmen zusammen einen gemeinsamen Antrag stellen.

Antrag einreichen und losfahren

Das Antragsformular und Informationen zu den Teilnahmebedingungen stehen ab sofort auf der Webseite der Stadt Bern www.bern.ch/mobilitaetsprojekte bereit.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?