Home | Nachrichten | Regional | Bern | Schussabgabe bei Streiterei

Schussabgabe bei Streiterei

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Samstagabend ist es im Kanton Bern zu einer Streiterei und einer Schussabgabe gekommen. Zwei Personen wurden verletzt. Der Mann, welcher mutmasslich den Schuss abgab, konnte angehalten werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte trafen vor Ort in Ittigen auf mehrere Personen, darunter zwei Verletzte. Die Situation konnte in der Folge beruhigt werden. Die beiden verletzten Personen wurden von Ambulanzteams betreut und ins Spital gebracht.

Gemäss ersten Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass die zwei Personen – ein Mann und eine Frau - im Rahmen der Auseinandersetzung verletzt wurden. Weiter wurde aktuellen Erkenntnissen zufolge ein Schuss abgegeben, in dessen Folge jedoch niemand verletzt wurde.

Der Mann, welcher den Schuss mutmasslich abgab, konnte durch die Einsatzkräfte angehalten werden. Er sowie weitere an der Streiterei Beteiligte wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Zudem wurde eine Faustfeuerwaffe sichergestellt. Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse aufgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.