Home | Nachrichten | Regional | Bern | 226 Lenker im Kanton Bern zu schnell unterwegs

226 Lenker im Kanton Bern zu schnell unterwegs

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntag in Schattenhalb, Fuhren und Guttannen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Rund jedes zehnte gemessene Fahrzeug war dabei zu schnell unterwegs.

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion MOTO2000+ hat die Kantonspolizei Bern am gestrigen Sonntag auf der Grimsel- und Sustenpassstrasse technische Fahrzeugkontrollen durchgeführt. An drei Messstandorten in Schattenhalb, Fuhren (Gemeinde Innertkirchen) und Guttannen wurden insgesamt 2762 Fahrzeuge gemessen, wobei 226 die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten.

Auf der Grimselpassstrasse im Bereich Tschingelmad passierten dabei, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, ein Auto und ein Motorrad mit 117 km/h die Kontrollstelle. Erlaubt sind auf dem entsprechenden Streckenabschnitt maximal 80 km/h. Die Anhaltemannschaft nahm den beiden Lenkern noch vor Ort den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab. Die beiden Männer sowie sieben weitere Fahrzeuglenkende werden wegen Geschwindigkeitswiderhandlungen angezeigt.

217 weiteren Personen, welche ebenfalls mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren, wurde eine Ordnungsbusse ausgestellt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ausser Kontrolle
EU-Chef Juncker ist bei einem Abendessen zum NATO-Gipfel herumgetorkelt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Was halten unsere Leser für die Ursache?