Home | Nachrichten | Regional | Bern | Saisonaler Rückgang der Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

Saisonaler Rückgang der Arbeitslosigkeit im Kanton Bern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern ist im Juni 2018 um 175 Personen auf 9‘398 gesunken. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 1,7 Prozent (Schweiz: unverändert 2,4 Prozent). Der Rückgang der Arbeitslosigkeit erklärt sich vor allem aus saisonalen Effekten: Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im Gast- und Baugewerbe gestiegen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte blieb die Arbeitslosigkeit konstant.

Wie bereits im Vormonat ist die Abnahme im Juni wesentlich auf den zu dieser Jahreszeit üblichen Rückgang der Arbeitslosigkeit in den Berufen des Gastgewerbes und der Hotellerie sowie in den Berufen des Bauhaupt- und Ausbaugewerbes zurückzuführen.

Bereinigt um die saisonalen Einflüsse blieb die Arbeitslosigkeit stabil. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote betrug gemäss Modellberechnungen des beco Berner Wirtschaft 1,8 Prozent (Details zur Saisonbereinigung siehe Infokasten).

Die Arbeitslosigkeit ging in 5 von 10 Verwaltungskreisen zurück, in den übrigen Verwaltungskreisen des Kantons stieg sie leicht an. Am stärksten war der Rückgang in den touristisch geprägten Verwaltungskreisen des Oberlands. Die Spannweite der Arbeitslosenquote geht von 0,7 Prozent (Interlaken-Oberhasli) bis 2,7 Prozent (Biel/Bienne).

Verglichen mit dem Juni 2017 sind 4‘192 Personen weniger arbeitslos.

Aus der Industrie trafen 3 Gesuche zur Kurzarbeit ein. Sie betrafen 36 Beschäftigte (Mai: 3 Gesuche, 106 Beschäftigte).

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ausser Kontrolle
EU-Chef Juncker ist bei einem Abendessen zum NATO-Gipfel herumgetorkelt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Was halten unsere Leser für die Ursache?