Home | Nachrichten | Regional | Bern | Mann beim Klettern in Wimmis verunglückt

Mann beim Klettern in Wimmis verunglückt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Dienstagmorgen ist es in einem Klettergarten Wimmis zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann stürzte an einer Felswand mehrere Meter hinunter. Trotz raschen Rettungsmassnahmen verstarb er noch vor Ort.

Ersten Abklärungen zufolge hatten sich zwei Männer zum Klettern in den ehemaligen Steinbruch begeben, als es um etwa 0920 Uhr zum schweren Unfall kam. Während sich der eine am Fusse der Felswand befand, stürzte der zweite Kletterer aus einer Höhe von über 20 Metern hinunter.

Trotz raschem Einsatz einer Rega-Crew und den umgehenden Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass 39-jährige Mann aus dem Kanton Bern noch vor Ort verstarb.

Neben der Kantonspolizei Bern, welche mit mehreren Patrouillen und Spezialisten ausrückte und der Rega, stand auch das Care Team des Kantons Bern im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang wird von der Kantonspolizei Bern unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Oberland untersucht.

 

Bild: Google MaPS

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Schutz vor Terror
Welche Methode wäre die beste, die Schweizer Bürger vor Terroranschlägen zu schützen?