Home | Nachrichten | Regional | Bern | Bandenmässige Opferstock- und Ladendiebstähle aufgedeckt

Bandenmässige Opferstock- und Ladendiebstähle aufgedeckt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Im Zuge mehrmonatiger Ermittlungen ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, fünf Personen zu ermitteln, welche im Kanton Bern, der Zentral- und Westschweiz zahlreiche banden- und gewerbsmässige Opferstock- und Ladendiebstähle sowie weitere Delikte verübt haben dürften. Sie werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Oberland ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, im Zusammenhang mit banden- und gewerbsmässigen Diebstählen in mehreren Kantonen fünf Ausländer festzunehmen. Die Männer fielen 2018 mehrfach auf, weil sie im Verdacht standen, Diebstähle verübt zu haben. Daraufhin wurden durch die Staatsanwaltschaft umfangreiche Ermittlungsmassnahmen verfügt. Daraus erhärtete sich der dringende Verdacht, dass die Gruppe während einer Zeitspanne von knapp einem Monat in den besagten Regionen in Dutzenden von Kirchen Diebstähle aus Opferstöcken und Kerzenkassen und zahlreiche Ladendiebstähle verübt haben. Der Gesamtbetrag der erbeuteten Deliktsgüter beträgt mindestens 21'000 Franken.

Ende August und Anfangs September 2018 konnten durch die Kantonspolizei Bern sowie das Grenzwachkorps drei Männer in Bern und durch die Kantonspolizei Luzern zwei Männer in Luzern angehalten werden. Im Zuge der damit verbundenen Ermittlungen wurden bei Fahrzeug- und Hausdurchsuchungen mutmassliches Diebesgut sowie Tatwerkzeuge sichergestellt.

Vier der fünf Männer sind teilweise geständig, Geld aus verschiedenen Kirchen und Waren aus Geschäften gestohlen zu haben, um diese weiter zu veräussern. Vier Personen befinden sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Alle fünf werden sich insbesondere wegen banden- und gewerbsmässigen Diebstahls und weiteren Tatbeständen vor der Justiz zu verantworten haben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?