Home | Nachrichten | Regional | Bern | Zwei Männer nach Flucht in Bern angehalten

Zwei Männer nach Flucht in Bern angehalten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Montagabend hat die Kantonspolizei Bern nach einer Meldung zu Sachbeschädigungen in einem Lokal in Bern zwei Personen angehalten. Diese waren vorgängig vor der Polizei geflüchtet. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Am Montag, gegen 2100 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass mehrere vermummte Personen kurz zuvor in einem Restaurationsbetrieb an der Junkerngasse in Bern Sachbeschädigungen begangen hätten. Die ausgerückten Patrouillen stellten vor Ort unter anderem verschiedene Sprayereien fest.

Im Zuge der Nachsuche nach der Täterschaft fielen einer Patrouille am gleichen Abend in der Innenstadt Personen auf, wovon eine vermummt war. Beim Erblicken der Polizisten ergriffen der Vermummte sowie eine zweite Person zu Fuss die Flucht. Beide Männer konnten in der Folge im Bereich Aarbergergasse/Ryffligässchen angehalten werden. Sie wurden vorübergehend festgenommen. Die Kontrollen in Polizeiräumlichkeiten ergaben, dass auch der andere Mann Vermummungsmaterial auf sich trug.

Weitere Ermittlungen zu den Ereignissen, insbesondere zur Täterschaft der Sachbeschädigungen, sind im Gang.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?