Home | Nachrichten | Regional | Bern | Schutz und Rettung Bern ab Januar 2020

Schutz und Rettung Bern ab Januar 2020

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Abteilungen Sanitätspolizei Bern und Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt fusionieren auf Anfang 2020 zu Schutz und Rettung Bern. Der Gemeinderat hat den bisherigen Kommandanten der Abteilung Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt, Simon Zumstein, zum Leiter der neuen Organisation gewählt. Die aufgrund der Fusion notwendig werdende Anpassung der Organisationsverordnung der Stadt Bern erfolgt auf den 1. Januar 2020.

Durch die Zusammenführung der bisherigen Abteilungen Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt (FZQ) sowie Sanitätspolizei Bern (Sano) entsteht eine starke und breit akzeptierte Partnerin für Schutz- und Rettungsleistungen in Stadt und Kanton Bern.

Der Gemeinderat ist überzeugt, dass Bern als Bundeshauptstadt und Eventstandort mit der neuen Organisation nochmals an Kompetenz und Qualität im Bereich Schutz und Rettung gewinnt und auch im Hinblick auf allfällige Katastrophensituationen optimal aufgestellt ist

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?