Home | Nachrichten | Regional | Bern | Schattenbad in Spiez teilweise abgefackelt

Schattenbad in Spiez teilweise abgefackelt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Dienstagabend ist in Spiez das Schattenbad angezündet worden und in der Folge abgebrannt. Drei dringend tatverdächtige Jugendliche konnten noch vor Ort angehalten werden. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Die umgehend ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei Bern konnte vor Ort einen Brand am Schattenbad feststellen. Ausserdem befanden sich drei Personen an der Örtlichkeit. Eine von ihnen ergriff, nachdem sie durch die Polizisten angesprochen worden war, die Flucht, konnte jedoch kurze Zeit später gestoppt und angehalten werden. Alle drei Personen wurden in der Folge für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache verbracht.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr Spiez gelöscht werden, es konnte jedoch nicht verhindert werden, dass ein Teil des Schattenbades komplett abbrannte.

Die anschliessend getätigten Abklärungen ergaben, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Die drei Angehaltenen, Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, werden beschuldigt, mit der Tat in Verbindung zu stehen.

Beim Brand entstand gemäss ersten Schätzungen ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weitere Ermittlungen zu den Ereignissen sind im Gang.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?