Home | Nachrichten | Regional | Bern | Farbsack-Trennsystem: Erfolgreicher Pilotversuch in Bern

Farbsack-Trennsystem: Erfolgreicher Pilotversuch in Bern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der einjährige Pilotversuch zum Farbsack-Trennsystem ist abgeschlossen. Die Bilanz fällt positiv aus: Die Zufriedenheit bei den Teilnehmenden ist hoch, die technische Machbarkeit des neuen Systems ist nachgewiesen, die Reinheit der gesammelten Wertstoffe gleich gut oder besser. 2020 soll eine öffentliche Vernehmlassung zur definitiven Einführung dieses neuen, freiwilligen Sammelsystems durchgeführt werden.

Die Ergebnisse des Pilotversuchs fielen positiv aus: 88 Prozent der befragten Teilnehmenden bezeichneten das Farbsack-Trennsystem als praktisch, 85 Prozent würden eine definitive Einführung begrüssen. Bezüglich Reinheitsgrad der gesammelten Wertstoffe schnitt das Farbsack-Trennsystem im Vergleich mit den städtischen Quartierentsorgungsstellen und mit dem Schweizer Durchschnitt von Separatsammlungen fast ausnahmslos gleich gut oder besser ab.

Der Pilotversuch zeigte weiter, dass das Farbsack-Trennsystem technisch machbar ist. Sogar die Glassammlung im Farbsack, welche vor Beginn des Pilotprojekts als Unsicherheitsfaktor eingestuft worden war, funktionierte besser als erwartet. Zudem konnte das Altpapier ganz ohne Sack in den Containern entsorgt werden. Hingegen zeigte sich, dass die Farbsäcke und die blauen Kehrichtsäcke nicht – wie in einem Teilgebiet getestet – in ein und demselben Container gesammelt werden können, sondern dass es dafür je einen Container braucht.

 

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?