Home | Nachrichten | Regional | Bern | A6 Gümligen: Motorradlenkerin nach Flucht gestoppt

A6 Gümligen: Motorradlenkerin nach Flucht gestoppt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Samstagabend hat sich eine Motorradlenkerin auf der Autobahn A6 in Gümligen einer Kontrolle entzogen. Dabei wurden massive Geschwindigkeitsüberschreitungen und gefährliche Fahrmanöver festgestellt. Die Frau konnte im Zuge einer Nachsuche angehalten werden. Es werden Zeugen gesucht.

Am Samstag, kurz vor 19.50 Uhr, wurde ein Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A6 kurz nach dem Sonnenhoftunnel in Fahrtrichtung Thun von einem Motorrad mit massiv überhöhter Geschwindigkeit überholt. Die Polizisten beabsichtigten, das Motorrad zur Kontrolle anzuhalten und nahmen mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene die Nachfahrt auf. Dabei stellten sie Geschwindigkeitsüberschreitungen und mehrfach gefährliche Fahrmanöver fest. Unter anderem überholte das Motorrad vor der Ausfahrt Muri b. Bern ein Auto rechts über den Pannenstreifen. Daraufhin fuhr das Motorrad auf der Autostrasse A10 in Richtung Rüfenacht weiter. Als es sich im Bereich Siloah befand, musste die Patrouille die Nachfahrt aufgrund der zu grossen Distanz und der möglichen Gefährdung der Verkehrssicherheit abbrechen.

Kurze Zeit später war eine weitere Patrouille der Kantonspolizei Bern in Gümligen (Gemeinde Muri b. Bern) auf der Worbstrasse in Richtung Rüfenacht unterwegs, als ihnen das betreffende Motorrad auf Höhe des Bahnübergangs Melchenbühl mit überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam. Umgehend wendete das Polizeiauto und nahm mit eingeschalteten Warnvorrichtungen die Nachfahrt in Richtung Bern auf. Allerdings verlor die Patrouille das flüchtige Motorrad wieder aus den Augen.  Im Rahmen einer Nachsuche wurde das Motorrad schliesslich bei einer Autowaschanlage in Gümligen festgestellt und die mutmassliche Lenkerin konnte angehalten werden. Die 42-Jährige wurde für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. Zudem wurde festgestellt, dass die Kontrollschilder als gestohlen gemeldet waren. Der Frau wurde der Führerausweis abgenommen. Sie wird sich wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz vor der Justiz zu verantworten haben.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die nähere Angaben zur Fahrweise oder zum Motorrad machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?