Bern

Frau in Bern bei Selbstunfall schwer verletzt

Am Dienstagmittag ist es in Bern zu einem Selbstunfall mit einem Auto gekommen. Die Lenkerin wurde dabei schwer verletzt und mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Die Turnierstrasse musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Geldautomat in Utzenstorf aufgesprengt

Im Kanton Bern hat am frühen Montagmorgen eine unbekannte Täterschaft in Utzenstorf einen Geldautomaten aufgesprengt. Am Geldautomaten sowie auch an einem Gebäude entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen....
Artikel lesen
image

Stadt Bern: Trotz Corona mehr als 1 Million Badegäste im Badi-Sommer

Hohe Gästezahlen, erstmals ein Personenzählsystem und eine regelrechte «Böötli-Schwemme» auf der Aare. Gestern Sonntag haben die Berner Freibäder ihre Tore geschlossen. Damit geht eine aussergewöhnliche Badi-Saison zu Ende....
Artikel lesen

Bern: Mitteleinsatz gegen Klima-Chaoten

Am Dienstag stand die Kantonspolizei Bern in der Berner Innenstadt wegen einer unbewilligten Kundgebung im Einsatz. Nachdem sich die Teilnehmenden den Anweisungen der Polizei widersetzten, mussten Mittel eingesetzt werden. Zwei Personen – ein Kundgebungsteilnehmer sowie ein Polizist – mussten ins Spital gebracht werden. Vorgängige Dialogversuche waren fehlgeschlagen. ...
Artikel lesen

A6 Gümligen: Motorradlenkerin nach Flucht gestoppt

Am Samstagabend hat sich eine Motorradlenkerin auf der Autobahn A6 in Gümligen einer Kontrolle entzogen. Dabei wurden massive Geschwindigkeitsüberschreitungen und gefährliche Fahrmanöver festgestellt. Die Frau konnte im Zuge einer Nachsuche angehalten werden. Es werden Zeugen gesucht. ...
Artikel lesen

Zug in Zweisimmen entgleist – Weiche mutmasslich manipuliert

Am Montag sind auf einem Abstellgleis am Bahnhof Zweisimmen zwei Wagen einer Zugkomposition entgleist. Es wurde niemand verletzt. Es muss davon ausgegangen werden, dass eine Weiche manipuliert worden ist. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. ...
Artikel lesen

Berggänger am Gantrischgipfel tödlich verunfallt

In der Gantrisch-Region bei Därstetten ist am Samstagmittag ein Mann beim Abstieg vom Gantrischgipfel verunfallt. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden aufgenommen....
Artikel lesen

Gemeinde Clavaleyres wechselt vom Kanton Bern zum Kanton Freiburg

Der Bundesrat beantragt der Bundesversammlung, den Wechsel der Gemeinde Clavaleyres vom Kanton Bern zum Kanton Freiburg zu genehmigen. Er hat an seiner Sitzung vom 11. September 2020 die entsprechende Botschaft verabschiedet. Die Gebietsveränderung zwischen den beiden Kantonen erfüllt die bundesrechtlichen Anforderungen. ...
Artikel lesen

Gemeinderat der Stadt Bern ruft zu brieflicher Stimmabgabe auf

«Bleiben Sie gesund und stimmen Sie brieflich ab!» Mit diesem Aufruf möchte der Gemeinderat die Stimmberechtigten ermuntern, am 27. September 2020 brieflich abzustimmen und auf den Gang zum Stimmlokal zu verzichten....
Artikel lesen
image

Schweizweite Kampagne gegen betrügerische Supportanrufe

Im Rahmen der nationalen Kampagne zur Prävention von Cyberbetrug macht die Kantonspolizei Bern zusammen mit anderen Schweizer Polizeikorps und der Schweizer Kriminalprävention auf betrügerische Supportanrufe aufmerksam. Unter dem Slogan «Und Sie? Hätten Sie ja gesagt?» wird auf den sogenannten «Microsoft-Betrug» sensibilisiert....
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2074 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!

Das Schweiz Magazin beendet heute seinen Service. Es wird keine weiteren Aktualisierungen mehr geben. Wir verbleiben jedoch noch bis zum 01.10.2021 im Netz. Danach wird der Server heruntergefahren.
image

Terrornest im Kanton Freiburg ausgehoben

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat am 2. Oktober 2020 im Rahmen von zwei Strafverfahren drei Hausdurchsuchungen im Kanton Freiburg durchgeführt und vier Personen festgenommen. Ihnen wird der Verstoss gegen Art. 2 des Bundesgesetzes über das Verbot der Gruppierungen „Al-Qaïda“ und „Islamischer Staat“ sowie verwandter Organisationen (SR 122) und die Unterstützung bzw. Beteiligung an einer kriminellen Organisation (Art. 260ter StGB) vorgeworfen.

Zoo Zürich soll 7,8 Millionen Franken bekommen

Der Regierungsrat will die Weiterentwicklung des Zoo Zürich unterstützen. Dazu beantragt er dem Kantonsrat für die Jahre bis 2030 einen Beitrag von 7,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Damit sollen Infrastrukturinvestitionen finanziert werden; dazu zählt die Erschliessung der neuen, separierten Anlagen für die Gorillas und die Orang-Utans sowie der geplanten grossen Volière. Hinzu kommen Photovoltaik-Investitionen.
image

Die Mehrheit des jungen ärztlichen Personals sind Frauen

Ende 2018 waren in der Schweiz 23 011 Ärztinnen und Ärzte in 16 924 Arztpraxen und ambulanten Zentren tätig. 14% waren 65-jährig oder älter. Die Frauen machten 41% des gesamten ärztlichen Personals und 62% des ärztlichen Personals unter 40 Jahren aus
image

Trump ergreift Massnahmen zum Schutz der Bergleute

Präsident Trump hat eine Durchführungsverordnung zur Verringerung der amerikanischen Abhängigkeit von China bei kritischen Mineralien unterzeichnet. Die Verordnung erweitert auch die heimische Bergbauindustrie, unterstützt amerikanische Bergbauarbeitsplätze und reduziert unnötige Verzögerungen bei Genehmigungen.
image

Autolenker in Derendingen bei Unfall tödlich verletzt

In der Nacht auf Donnerstag prallte im Kanton Solothurn ein Autolenker heftig in eine Hausfassade. Er verstarb noch am Unfallort.
image

Stadtzürcher sind sportlich sehr aktiv

Die Befragungen zur Studie «Sport in der Stadt Zürich 2020» zeigen: Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher treiben immer mehr Sport. Besonders beliebt sind Wandern, Schwimmen und Radfahren.

Abtreibungsgegner können polizeilich nicht geschützt werden

Die Stadtpolizei Zürich kann einen Umzug, der von gewaltbereiten Gruppen angegriffen wird, mit geeigneten Mitteln nicht vollständig schützen. Das Risiko, dass Menschen verletzt werden, ist erheblich. Dies hat der «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2019 gezeigt. Stadträtin Karin Rykart hat deshalb für das Jahr 2021 nur eine stehende Kundgebung bewilligt. Der Stadtrat stützt diesen Entscheid.
image

Ein Schwerverletzter bei Auseinandersetzung in Meilen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau ist im Kanton Zürich am Mittwochabend der Mann schwer verletzt worden.

Trickdiebe im Kanton Wallis aktiv

In den letzten Monaten hat die Kantonspolizei einen Anstieg bei den Trickdiebstählen vom Typ «falscher Handwerker» zum Nachteil älterer Mitmenschen festgestellt.