Bern

Mann nach Unfall mit Traktor verstorben

Am Dienstagmorgen ist im Kanton Bern ein Mann mit einem Traktor verunfallt und dabei tödlich verletzt worden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

La Neuveville: Brandursache geklärt

Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag vergangener Woche in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen....
Artikel lesen

Tötungsversuch an Berner Polizisten?

In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in Bern ein Patrouillenfahrzeug auf einer Dringlichkeitsfahrt mit Gegenständen beworfen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei beschädigt. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt. Die Kantonspolizei hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen....
Artikel lesen

Vier Personen bei Unfall mit Kutsche verletzt

Am Sonntag ist in Bönigen b. Interlaken eine Fahrkutsche mit Zweiergespann verunfallt. Eine Frau und drei Kinder wurden dabei verletzt und mussten mit Ambulanzen und der Rega ins Spital gebracht werden. Der Unfall wird untersucht....
Artikel lesen

A6: Lieferwagen in Brand geraten

Auf der Autobahn A6 bei Rubigen ist am Mittwochmorgen ein Lieferwagen in Brand geraten. Der Lenker blieb unverletzt. Die A6 Fahrtrichtung Bern war für kurze Zeit gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen....
Artikel lesen
image

Stadt Bern: Eine Fälschung feiert Geburtstag

Am kommenden Sonntag, 15. April, feiert eines der ungewöhnlichsten Dokumente im Staatsarchiv seinen 800. «Geburtstag»: Die Berner Handfeste von 1218. In der Urkunde sichert Friedrich II. der Stadt Bern eine Stellung direkt unter dem König zu, mit dem Recht selbständig zu handeln. Zudem bestätigt er der Stadt umfassende Selbstbestimmungsrechte. ...
Artikel lesen
image

Test für neue Busverbindung im Westen Berns

Zwischen Brünnen und Niederwangen soll es ab Dezember 2018 eine Busverbindung geben. Vorgesehen ist vorerst eine Testphase von drei Jahren. Ab Niederwangen wird der Bus der neuen Linie 22 weiter bis nach Wabern verkehren. Der Gemeinderat hat einen entsprechenden Kredit verabschiedet....
Artikel lesen

Oberbalm: Kind im Spital verstorben

Der Junge, der vergangenen Mittwoch bei einem Unfall in Oberbalm schwer verletzt worden war, ist im Spital verstorben. Die Ermittlungen zum Unfall sind nach wie vor im Gang....
Artikel lesen
image

Kanton Bern: 57 Unfälle nach Schneetreiben

Nach den starken Schneefällen in der Nacht auf Donnerstag ist es an mehreren Orten im Kanton Bern zu Verkehrsunfällen gekommen. Bei der Kantonspolizei Bern gingen bis am Mittag rund 57 entsprechende Meldungen ein. Mehrere Strassenabschnitte waren vorübergehend gesperrt. In Därligen wurden bei einer Frontalkollision zweier Autos fünf Personen verletzt....
Artikel lesen

Kind bei Unfall schwer verletzt

Im Kanton Bern ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall ein Kind von einem Betonelement getroffen und dabei schwer verletzt worden. Der Junge wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Der Unfall wird untersucht...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1773 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?
image

Brand von drei Gebäuden

Am Mittwoch um 20:30 brach im Kanton Wallis in einem Hangar in Evionnaz ein Feuer aus. Die Flammen breiteten sich dann auf ein Depot und ein Wohnhaus und abgestellte Personenwagen aus. Zwei Personen wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital von Martinach eingeliefert.

Irland überlegt Boykott des Eurovision Song Contest in Israel

Die irische Partei "Sinn Féin" hat den nationalen Sender und die irische Regierung aufgefordert, Israel zu boykottieren, das dieses Jahr den Song-Wettbewerb gewann und im nächsten jahr somit austragen soll.
image

Auseinandersetzung in Wädenswil fordert Verletzte

Bei einer Auseinandersetzung im Kanton Zürich zwischen mehreren Personen beim Bahnhof Wädenswil haben sich am späten Montagabend zwei Männer Kopfverletzungen zugezogen.
image

Schweden: Referendum über die EU-Mitgliedschaft gefordert

Die schwedischen Demokraten fordern ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft.

Jugendlicher nach tätlichem Streit geständig

Im Zuge der Ermittlungen zu einer tätlichen Auseinandersetzung im Kanton Bern vom vergangenen Sonntag konnte der mutmassliche Täter identifiziert werden. Der 16-Jährige hatte sich am Montag der Polizei gestellt und ist geständig.
image

Die Schweiz bedauert den Austritt der VSA aus dem MRR

Die Schweiz bedauert die Entscheidung der VSA, aus dem UNO-Menschenrechtsrat (MRR) auszutreten. Sie erachtet den MRR als wichtiges Gremium zur Förderung und zum Schutz der Rechte in diesem Bereich.

Reduktion der Zulassungen zum Zivildienst

Mit sieben Massnahmen will der Bundesrat die Zulassungen zum Zivildienst substantiell senken. Die Massnahmen sind ein Beitrag dazu, dass die Alimentierung der Armee langfristig gesichert ist. Der Bundesrat hat am 20.6.2018 die Vernehmlassung zu einer entsprechenden Änderung des Zivildienstgesetzes eröffnet.
image

Informationskampagne der Opferhilfe des Kanton Zürich

25 Jahre nach Inkrafttreten des entsprechenden Bundesgesetzes ist die Opferhilfe im Kanton Zürich gut verankert. Dank Beratung und Unterstützung gelingt es den acht Zürcher Opferberatungsstellen unter anderem, die psychische Belastung von Opfern von Gewalttaten zu verringern. Weil die Hilfsangebote aber vor allem bei jungen Erwachsenen kaum bekannt sind, startet der Kanton eine Informationskampagne.
image

Männliche Opferzahlen von häuslicher Gewalt massiv angestiegen

Tausende Männer haben berichtet misshandelt worden zu sein. Laut der britischen "Mankind Initiative" hat sich die Zahl der männlichen Opfer in der Grafschaft Kent, die seit 2017 unter häuslicher Gewalt leiden, um 40 Prozent gesteigert.
image

Beratung der Vorlage zur Heiratsstrafe sistiert

Letzte Woche hat der Bundesrat mitgeteilt, die bisherigen Angaben zur Anzahl von der Heiratsstrafe betroffener Ehepaare seien grob falsch, worauf eine Abstimmungsbeschwerde zur Abstimmung über die Volksinitiative «für Ehe und Familie – gegen die Heiratsstrafe» eingereicht wurde. Angesichts dieser veränderten Ausgangslage hat die Kommissionen für Wirtschaft und Abgaben des Ständerates die Beratung des Geschäfts 18.034 deshalb mit 11 zu 0 Stimmen bei 2 Enthaltungen sistiert.