Bern

image

Lastwagenlenker bei Unfall auf der A6 verstorben

Am Mittwochnachmittag hat sich auf der A6 bei Grossaffoltern ein schwerer Selbstunfall eines Lastwagens ereignet. Der Lenker verstarb noch auf der Unfallstelle. Der betroffene Autobahnabschnitt musste gesperrt werden.

Bevölkerungswachstum der Stadt Bern stagniert

Am 30. Juni 2020 zählte die Stadt Bern 143’043 Einwohnerinnen und Einwohner, 235 Personen (–0,2%) weniger als zu Jahresbeginn. ...
Artikel lesen

Bergsteigerin am Schreckhorn abgestürzt

Am Sonntagmorgen ist am Schreckhorn bei Grindelwald eine Bergsteigerin abgestürzt. Sie stürzte mehrere hundert Meter in die Tiefe und wurde dabei tödlich verletzt. Ihre Begleiterin konnte unverletzt geborgen werden....
Artikel lesen
image

Stadt Bern: Leerwohnungsziffer unverändert

Am Stichtag 1. Juni 2020 lag die Leerwohnungsziffer der Stadt Bern bei 0,58 Prozent und damit 0,02 Prozentpunkte höher als am 1. Juni 2019....
Artikel lesen

Vorsicht vor Diebstählen aus Velokörben in Biel und Bern

Seit Anfang April sind der Kantonspolizei Bern über 70 Diebstähle und Diebstahlsversuche aus Velokörben insbesondere in den Städten Bern und Biel gemeldet worden. Bei einem Vorfall in Bern konnte ein mutmasslicher Täter in flagranti angehalten werden. Die Polizei mahnt zur Vorsicht und gibt Tipps....
Artikel lesen

Bern: Stellenlose leisteten 1000 Arbeitsstunden

Der Umbau des Gärtnerei-Gebäudes des Kompetenzzentrums Arbeit (KA) am Löchliweg 71A ist demnächst abgeschlossen. Die von Hochbau Stadt Bern durchgeführten Bauarbeiten sind in Zusammenarbeit mit jungen Erwachsenen aus dem KA erfolgt. Die stellenlosen 18- bis 19-jährigen Frauen und Männer haben rund 1000 Arbeitsstunden geleistet....
Artikel lesen

Pandemiebedingte Armut in der Stadt Bern

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die wirtschaftliche Situation vieler Bernerinnen und Berner verschlechtert. Davon besonders häufig betroffen ist die ausländische Bevölkerung. Viele Migrantinnen und Migranten beziehen aus Angst vor dem Verlust ihres Aufenthaltsstatus keine Sozialhilfe....
Artikel lesen
image

Zwei Cumulus-Betrüger angehalten

Nach mehrmonatigen Ermittlungen sind Anfang Juni zwei mutmassliche Betrüger im Zusammenhang mit Cyberdelikten angehalten worden. Sie haben sich Zugang zu Cumulus-Kundenkonten der Migros verschafft und so Waren im Wert von mehreren zehntausend Franken erstanden....
Artikel lesen

Junge in Bern von Tram erfasst

Am Mittwochabend ist in Bern ein Kind von einem Tram erfasst worden. Eine Ambulanz brachte den verletzten Jungen ins Spital. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen....
Artikel lesen

Kein Personenlimit mehr in Berner Hallen- und Freibädern

Die Lockerungen des Bundesrats zu den Corona-Schutzmassnahmen vom 19. Juni führen zu einer weiteren Normalisierung im Hallen- und Freibadbetrieb: Das Personenlimit fällt für alle Berner Badis ab sofort weg. Ebenso die Beschränkung der Aufenthaltsdauer in den Hallenbädern. Es gilt jedoch weiterhin die Mindestdistanz von 1,5 Metern und die Hygieneregeln einzuhalten....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2074 | anzeigend: 31 - 40
Was gibt es Neues ?
image

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!

Das Schweiz Magazin beendet heute seinen Service. Es wird keine weiteren Aktualisierungen mehr geben. Wir verbleiben jedoch noch bis zum 01.10.2021 im Netz. Danach wird der Server heruntergefahren.
image

Terrornest im Kanton Freiburg ausgehoben

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat am 2. Oktober 2020 im Rahmen von zwei Strafverfahren drei Hausdurchsuchungen im Kanton Freiburg durchgeführt und vier Personen festgenommen. Ihnen wird der Verstoss gegen Art. 2 des Bundesgesetzes über das Verbot der Gruppierungen „Al-Qaïda“ und „Islamischer Staat“ sowie verwandter Organisationen (SR 122) und die Unterstützung bzw. Beteiligung an einer kriminellen Organisation (Art. 260ter StGB) vorgeworfen.

Zoo Zürich soll 7,8 Millionen Franken bekommen

Der Regierungsrat will die Weiterentwicklung des Zoo Zürich unterstützen. Dazu beantragt er dem Kantonsrat für die Jahre bis 2030 einen Beitrag von 7,8 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Damit sollen Infrastrukturinvestitionen finanziert werden; dazu zählt die Erschliessung der neuen, separierten Anlagen für die Gorillas und die Orang-Utans sowie der geplanten grossen Volière. Hinzu kommen Photovoltaik-Investitionen.
image

Die Mehrheit des jungen ärztlichen Personals sind Frauen

Ende 2018 waren in der Schweiz 23 011 Ärztinnen und Ärzte in 16 924 Arztpraxen und ambulanten Zentren tätig. 14% waren 65-jährig oder älter. Die Frauen machten 41% des gesamten ärztlichen Personals und 62% des ärztlichen Personals unter 40 Jahren aus
image

Trump ergreift Massnahmen zum Schutz der Bergleute

Präsident Trump hat eine Durchführungsverordnung zur Verringerung der amerikanischen Abhängigkeit von China bei kritischen Mineralien unterzeichnet. Die Verordnung erweitert auch die heimische Bergbauindustrie, unterstützt amerikanische Bergbauarbeitsplätze und reduziert unnötige Verzögerungen bei Genehmigungen.
image

Autolenker in Derendingen bei Unfall tödlich verletzt

In der Nacht auf Donnerstag prallte im Kanton Solothurn ein Autolenker heftig in eine Hausfassade. Er verstarb noch am Unfallort.
image

Stadtzürcher sind sportlich sehr aktiv

Die Befragungen zur Studie «Sport in der Stadt Zürich 2020» zeigen: Stadtzürcherinnen und Stadtzürcher treiben immer mehr Sport. Besonders beliebt sind Wandern, Schwimmen und Radfahren.

Abtreibungsgegner können polizeilich nicht geschützt werden

Die Stadtpolizei Zürich kann einen Umzug, der von gewaltbereiten Gruppen angegriffen wird, mit geeigneten Mitteln nicht vollständig schützen. Das Risiko, dass Menschen verletzt werden, ist erheblich. Dies hat der «Marsch fürs Läbe» im Jahr 2019 gezeigt. Stadträtin Karin Rykart hat deshalb für das Jahr 2021 nur eine stehende Kundgebung bewilligt. Der Stadtrat stützt diesen Entscheid.
image

Ein Schwerverletzter bei Auseinandersetzung in Meilen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau ist im Kanton Zürich am Mittwochabend der Mann schwer verletzt worden.

Trickdiebe im Kanton Wallis aktiv

In den letzten Monaten hat die Kantonspolizei einen Anstieg bei den Trickdiebstählen vom Typ «falscher Handwerker» zum Nachteil älterer Mitmenschen festgestellt.